Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
ASV empfängt Freitag den TV Emsdetten
ASV empfängt Freitag den TV Emsdetten

ASV empfängt Freitag den TV Emsdetten

Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Handball: Bereits zum 22. Mal kommt es am Freitagabend zum Aufeinandertreffen des ASV Hamm-Westfalen mit dem TV Emsdetten in einem Pflichtspiel. Im direkten Vergleich liegt der ASV mit elf Siegen in der Bilanz deutlich vorne. Auch in der aktuellen Tabelle trennen die beiden Teams neun Plätze.

Denn während der viertplatzierte ASV den Blick aus Tabellenvierter auf den besser platzierten HSC Coburg richten darf, kann der TVE als 13. der Tabelle mit fünf Punkten Vorsprung vor dem Abstiegsplatz zwar etwas durchatmen, sich aber noch nicht restlos entspannen. „Wir wollen unseren positiven Trend fortsetzen“ stellt ASV-Coach Kay Rothenpieler die Marschrichtung: Zwei Punkte sind im Heimspiel für seine Mannschaft das Ziel. Denn damit würden die Gastgeber zumindest ihren Teil dazu beitragen, weiterhin die Spitze im Blick zu behalten. Die kann dann erst am Samstag nachlegen: Spitzenreiter Balingen in Essen, Verfolger Nordhorn zuhause gegen Nettelstedt-Lübbecke und Coburg in Ferndorf. Rothenpieler: „Wir wollen auf jeden Fall vorlegen.“ Fehlen wird dem ASV bei dem Vorhaben allerdings Oliver Milde. Der Rückraumspieler zog sich im Training eine Bänderverletzung im Fuß zu und wird möglicherweise ein, zwei Wochen ausfallen. Abwehrchef Markus Fuchs soll diese Lücke in der Offensive kompensieren, zudem erhält David Spiekermann aus der Reserve eine Chance auf einen Einsatz in der 2. Bundesliga. „Er trainiert schon seit dem Oberliga-Saisonende bei uns mit und macht seine Sache gut“, so der Trainer.

Ein besonderes Spiel dürfte es zudem für zwei Akteure in Reihen des TV Emsdetten werden: Mittelmann Merten Krings und Rechtsaußen Marten Franke werden im Sommer vom TVE zum ASV wechseln. Rothenpieler: „Im Angriff läuft beim TVE viel über Merten Krings, ihn gilt es in den Griff zu bekommen. Aber das er ein guter Spieler ist, wissen wir ja. Deswegen haben wir ihn ja verpflichtet.“ Anwurf für die Partie ist am Freitag um 19:15 Uhr, Einlass in die WESTPRESS arena ab 17:45 Uhr. Karten gibt es noch an der Abendkasse. Zudem wird die Partie live über den TV-Livestream des ASV und über Radio Lippe Welle Hamm übertragen.

Bild: ASV-Abwehrchef Markus Fuchs (li.) soll den Ausfall von Olivcer Milde in der Offensive kompensieren / Foto ASV

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.