Aaron Grosser holt sich in Halle seinen dritten Saisonsieg

690

Radsport:  Mit einem starken Sprint sicherte sich RSV-Junioren-Nationalfahrer  Aaron Grosser den Sieg in der Vorwoche beim Straßenrennen in Halle/Westfalen. Er verwies bei diesem schnellen Rennen den frischgebackenen NRW-Landesmeister Dorian Lübbers auf den 2. Platz. Eine Woche vorher holte sich Lübbers den NRW-Titel vor Aaron Grosser.

Das letzte Wochenende wird er in nicht so guter Erinnerung haben. Mit der NRW Auswahl startete er beim dem Junioren-Top-Etappenrennen „Driedaagse van Axel”, das in den Niederlanden und Belgien ausgetragen wurde. Genau wie bei seinem ersten Nationalmannschafts-Einsatz in Kroatien vor vier Wochen, wurde er auf der 1. Etappe 500 m vor dem Ziel an einer vorderen Platzierung gehindert. Einer seiner Konkurrenten fuhr ihm ins Hinterrad und dabei riss die Schaltung ab. Auf der 2. Etappe erwischte es ihn noch schlimmer. Beim Einzel-Zeitfahren, Landestrainer Robert Pawlowski vermerkte noch eine Zwischenbestzeit für den Unnaer, kam er nach einem Fahrfehler zu Fall und mit demoliertem Rad und starken Hautabschürfungen und Prellungen belegte er Platz 188. Trotzdem startete er am späten Nachmittag noch bei der 3. Etappe, die über 100 km ging und kam hier auf den nicht zu erwartenden 7. Platz. Am Sonntag gab er aber auf der 4. Etappe, diese ging über weite Strecken über Kopfsteinpflaster, nach 4 km mit Schmerzen auf.

Jan Tschernoster fährt sich in die Weltelite

Aber ein weiter NRW-Auswahlfahrer aus dem Kreis Unna, der für den RSC Werne startende Bergkamener Jan Tschernoster etablierte sich bei dieser großen internationalen Rundfahrt in der Junioren Weltelite. Schon beim Zeitfahren hinterließ er mit Platz 3 ein sehr starken Eindruck und zeigte auf der letzten schweren Etappe trotz eines Sturzes seine ganz Klasse. Hier gehörte er wieder einer Spitzengruppe an und griff auf den letzten 2000 m noch das gelbe Trikot an. Mit nur vier Sekunden Rückstand kam er bei dieser mit 12 Nationen bestückten Rundfahrt auf den hervorragenden 2. Platz. Nach dieser grandiosen Leistung wird ihn Bundestrainer Wolfgang Ruser sicherlich in den Nationalkader berufen. 

Bild: Aaron Grosser (li.)  mit NRW-Landesmeister Dorian Lübbers       

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.