Aram Abrahamyan zu ungestüm im NRW-Finale

Aram Abrahamyan zu ungestüm im NRW-Finale

Boxen: Beim Finale der diesjährigen NRW-Meisterschaft im westfälischen Gütersloh traf die „Nähmaschine“ Aram Abrahamyan vom VfK Rünthe auf den erfahrenen Athlethen Kaderi vom Boxclub Duisburg. Dass ein schweres Stück Arbeit auf den VfK-Kämpfer  zukommen würde, war allen schon vor dem ersten Gong bewusst. Kaderi wies eine Vielzahl mehr an Kämpfen auf und ist technisch und taktisch hervorragend ausgebildet.

Die erste Runde wusste Abrahamyan noch recht ausgeglichen zu gestalten. Ab der zweiten Runde musste er seinem Ungestüm Tribut zollen, wurde von dem Duisburger ausgeboxt und musste sich nach Punkten geschlagen geben. Der 1.Vorsitzende des VFK, René Ehlert, zeigte sich dennoch sehr zufrieden. „Aram hat in seiner ersten Meisterschaftsrunde außerordentliche Leistungen gezeigt. Und auch in diesem Kampf ist er trotz Erfahrungs- und Gewichtsnachteilen keinen Schlagwechsel schuldig geblieben. Unser im letzten Jahr leider viel zu früh verstorbene langjährige Geschäftsführer und Trainer Hanno Ratke wäre stolz auf diesen Jungen.“

Und damit es so weiter geht, soll Aram Abrahamyan am Samstag bei der Boxgala in Kamen schon wieder in den Ring steigen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .