Andreas Spais – Erfolgreichster Torschütze des RSV Meinerzhagen beim HSC im Gespräch – Trainerwechsel beim HSC III

682

Fußball: Zwei Wochen nach den letzten Spielen war es ruhig um den Holzwickeder SC geworden. Kurz vor Weihnachten aber ist man aufgetaut – und seit Dienstag beginnt sich das Personalkarussel munter zu drehen.

Wie das Online-Portal come-on.de aus dem Sauerland berichtet, hat der erfolgreichste Torschütze vom Oberliga-Konkurrenten, RSV Meinerzhagen, Interesse an einem Wechsel zum Holzwickeder SC bekundet und sogar schon den RSV-Vorstand über einen Wechselwunsch informiert. Andreas Spais heißt der Sportfreund, der seit Juli 2018 für die Sauerländer die Fußballschuhe schnürt und 28 Jahre alt ist. Der 1,77 Meter große Linksfuß hat in dieser Spielzeit zwölf Mal in der Startelf seines RSV gestanden und wurde einmal eingewechselt. Er erzielte bislang in dieser Spielzeit acht Tore. An eines wird sich der HSC nur ungern erinnern: Es war am 5. Dezember der „Dosenöffner“ zum 1:0 für Meinerzhagen (Endresultat: 4:1). Neben Meinerzhagen spielte Spais bereits für den SV Hohenlimburg, den TuS Plettenberg und den SV 04 Attendorn.

Bildzeile: So empfahl sich Andreas Spais für den HSC: Der Torjäger des HSC erzielt in dieser Szene das 1:0 für seinen alten Club RSV Meinerzhagen am 5. Dezember gegen den Holzwickeder SC. Nun liebäugelt der Mittelstürmer mit einem Wechsel nach Holzwickede.

HSC: „Diese Personalie können wir noch nicht bestätigen“

Aktuell halten sich beide Vereine zu dieser Personalie noch bedeckt. „Diese Personalie können wir noch nicht bestätigen“, erklärte HSC-Pressesprecher Lars Rohwer am Dienstagnachmittag gegenüber sku. Neben Andreas Spais wollen auch Til Bauman (wechselt zum SV Eintracht Hohkeppel) und Torhüter Johannes Focher, Ex-Keeper der Amateure von Borussia Dortmund (Laufbahnende) den RSV Meinerzhagen verlassen.

Georgios Kipreoes verlässt Dritte des HSC – Claudio Marzolla wird Nachfolger

Eine weitere Personalie gibt es beim HSC. Aus beruflichen Gründen legt Georgios Kipreos sein Amt als Trainer der „Dritten“ des Holzwickeder SC sofort nieder. Er wurde auf Facebook bereits offiziell verabschiedet. Der 3:1-Auswärtserfolg Anfang Dezember beim SuS Rünthe war daher auch das Abschiedsspiel für den scheidenden Coach. Der HSC III steht in der Kreisliga B 2 auf dem zehnten Rang mit 14 Punkten bei 24 : 37 Toren. Zuletzt hatte das Team immer wieder Spieler in die HSC-Reserve für die Bezirksliga abstellen müssen.

Nachfolger von „Jogo“ Kipreos wird der aktuelle Co-Trainer der HSC U23, Claudio Marzolla. Der 36-jährige Claudio Marzolla kommt aus Dortmund, spielte selbst für den Hörder SC und acht Jahre für die SG Holzwickede auf Kreisebene, arbeitete in Hörde und beim Kirchhörder SC mehrere Jahre als Coach und Jugendleiter. Er trainierte die U21 und U18 der Hammer SpVg und war beim Bezirksliga-Konkurrenten DJK/ETuS Schwerte tätig.

Bilzeile: Claudio Marzolla, aktuell noch Co-Trainer der HSC U23 in der Bezirksliga, wird neuer Coach der „Dritten“ des Holzwickeder SC.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.