Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi
Banner_unter_Navi

Andreas Przybilla nicht mehr Trainer von Westfalia Wethmar

Andreas Przybilla nicht mehr Trainer von Westfalia Wethmar
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1
Werbung in Post 1

Fußball: Ein Schlag für die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar: Andreas Przybilla, Trainer der 1. Mannschaft, zog nach den ernüchternden Resultaten der jüngsten Vergangenheit die Reißleine und trat von seinem Amt zurück.

Er sei mit der Identifikation einzelner, weniger Spieler mit dem Fußball und mit der Mannschaft nicht mehr einverstanden, teilte er dem Sportlichen Leiter Rolf Nehling mit. „Einige haben letztlich zu wenig investiert“, erklärte Przybilla. Dies habe er schon seit einigen Wochen immer wieder angemahnt, denn: „Ich habe diesbezüglich eine ganz andere Einstellung zum Wettkampf. Daher habe ich mich letztlich zu diesem Entschluss durchgerungen“, erklärte Pryzbilla, der früher auch mal Coach beim VfK Weddinghofen war.

Allerdings habe er dies nur schweren Herzens getan. „Ich bin stolz und dankbar, dass ich hier arbeiten durfte. Der Verein ist super aufgestellt, hat eine sehr gute Führung und stand in den letzten knapp anderthalb Jahren voll und ganz hinter mir und meiner Arbeit mit dem Team.“ Die Westfalia hat nach neun Spieltagen lediglich sieben Zähler auf dem Konto und rangiert damit auf dem ersten Abstiegsplatz in der Bezirksliga. Am kommenden Sonntag geht es nun ausgerechnet zum Spitzenreiter DJK TuS Körne.

Nach dem bedauerlichen Abgang von Trainer Andreas Przybilla hat nun auch der bisherige Co-Trainer Volker Bolte entschieden, seine Arbeit am Cappenberger See zu beenden. Für den kommenden Spieltag haben die Verantwortlichen bereits eine Lösung gefunden: Der bisherige Co-Trainer Philipp Bremer wird in Zusammenarbeit mit dem Sportlichen Leiter Rolf Nehling die Mannschaft am Sonntag beim Spitzenreiter in Körne coachen. „Das erscheint uns als sehr sinnvoll, da Philipp einen guten Draht zur Mannschaft und ich ihn fachlich sehr schätze“, erklärt Nehling die Entscheidung. „In der kommenden Woche werden wir dann versuchen, die Trainersituation final und nachhaltig zu klären.“

Bild: Andreas Przybilla (re.) ist nicht mehr Trainer der Bezirksliga-Mannschaft von Westfalia Wethmar. Der bisherige Co-Trainer Philipp Bremer (li.) wird in Zusammenarbeit mit dem Sportlichen Leiter Rolf Nehling die Mannschaft am Sonntag beim Spitzenreiter in Körne coachen.

 

 

Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2
Werbung in Post 2

Related posts

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung im Artikel