Am Freitag öffentliches Training beim Oberligisten HSC

377

Fußball: In den vergangenen zwei Wochen bekamen „Kiebitze“ die Trainingseinheiten von Oberligist Holzwickeder SC nur von weitem zu sehen. Aufgrund der Corona-Regeln und auch, um ungestört die ersten Einheiten durchführen zu können, hatten Trainer und Sportliche Leitung beschlossen, unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit zu beginnen. Nun ist der „Lockdown“ beendet.

Am Freitag, 17. Juli, 19 Uhr, findet das erste öffentliche Training im Montanhydraulik-Stadion statt. Auch die bisherigen Neuzugänge Philipp Gödde (RW Oberhausen), Til Busemann (Preußen Münster, U 19), Robin Schultze (TuS Haltern), Lavdrim Jusufi (VfB Waltrop U 19) sowie Dario Biancardi und Fiat Cinar (beide U 19 Hombrucher SV) werden dabei sein.

Erste Sorgen bei Axel Schmeing – Berghorst verletzt

Kein gutes Ende nahm am Dienstagabend die Trainingseinheit für Nico Berghorst. Er musste mit einer Fußverletzung und schmerzverzerrtem Gesicht zur Kabine halb geführt, halb getragen werden. Bis zum Saisonbeginn in der ersten oder zweiten Septemberwoche dürfte der Stürmer aber wohl wieder fit sein.

Test gegen Preußen Münster vereinbart

Ein großer Name gastiert am Sonntag, 16. August, um 15 Uhr zu einem Testspiel im Montanhydraulik-Stadion: der ehemalige Deutsche Vizemeister und 1963 Gründungsmitglied der Bundesliga, Preußen Münster, läuft in der Emscherquellgemeinde auf. Mit welcher Mannschaft und welchem Trainer – das werden die Schwarz-Weiß-Grünen erst in der kommenden Woche der Öffentlichkeit präsentieren. Der Grund: Aufgrund des Abstiegs aus der Dritten Liga in die Regionalliga haben viele Akteure sowie auch der Sportliche Leiter Malte Metzelder den Verein verlassen.

Die weiteren Testspiele:

Sa, 25.07. Test bei ETB SW Essen, 15 Uhr

Di, 28.07. Test gegen SC Neheim, 19.30 Uhr, Haarstrang-Sportanlage

Sa, 01.08., Test gegen Ratingen 04/19, 14.00, Montanhydraulik-Stadion

Di, 04.08. Test beim FC Iserlohn, 19.30 Uhr

So, 09.08. Test gegen TSV Meerbusch, 15.00 Uhr, Montanhydraulik-Stadion

Di, 11.08. Test gegen SuS Kaiserau, 19.30 Uhr

So, 16.08. Test gegen Preußen Münster, 15.00 Uhr, Montanhydraulik-Stadion

So, 23.08. Test beim FC Kray, 15.00 Uhr

So, 30.08. Test gegen SV Hohenlimburg, 15.00 Uhr, Montanhydraulik-Stadion

Zuschauen ja – aber mit Regeln

Nach dem aktuellen Stand sind bei Sportveranstaltungen wie Fußball im Freien wieder bis zu 300 Zuschauer erlaubt. Alles unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Auch der Einlass muss aufgrund der Besucherbeschränkung reguliert und organisiert werden. Hieran arbeitet der HSC aktuell. Aufgrund der Größe und Weitläufigkeit des Montanhydraulik-Stadions aber dürfte das durchaus machbar sein, so dass viele Zuschauer den Weg in die Arena finden könnten.

Bildzeile: Auf originellen Torjubel von Nico Berghorst muss der HSC erst einmal verzichten. Am Dienstagabend verletzte sich der Angreifer beim Training schwerer am Fuß.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.