Altmeister Andreas Rosenhövel kann es immer noch

212

Tischtennis: Oberligist GSV Fröndenberg war am Wochenende nicht im Einsatz. Das Spiel am Samstag beim TV Refrath musste coronabedingt abgesagt und soll am 18. Oktober nachgeholt werden. Mit ihrem zweiten Saisonsieg setzte sich NRW-Ligist TTF Bönen wieder in der oberen Tabellenhälfte fest. Hier half Altmeister Andreas Rosenhövel wieder aus und punkte doppelt. Das Bergkamener Landesliga-Derby entschied TTC Rünthe 7:5 gegen TuRa zu seinen Gunsten.

NRW-Liga Herren
TuRa Elsen – TTF Bönen 4:8.
Elsen Elsen führte zu Beginn 3:2, ehe Bönen in einer starken zweiten Spielhälfte davonzog. Die Wende läutete Altmeister Rosenhövel – er spielte für Kaiser – ein. Der frühere Zweitliga-Spieler war in seinem ersten Punktspieleinsatz seit dem Frühjahr des Vorjahres siegreich. Im oberen Paarkreuz legten Yagci und Velmerig nach. Ramjlak punktete doppelt.
TTF: Yagci 2:0, Velmering 1:1, Ramljak 2:0, Tan Hasse 0:2, Rosenhövel 2:0, Mittermüller 1:1.

Bildzeile: Altmeister Andreas Roenhövel half bei den Tischtennfreunden aus und punktete.

Verbandsliga Herren
TTC Lantenbach – TTF Bönen II 6:6.
Erster Punktgewinn für die Bönener Reserve. Dafür sorgte in erster Linie das untere Paarkreuz mit Drepper und Heyer. Großen Anteil am Remis hatte auch Neuzugang Tejgel, der seine beiden Einzel im fünften Satz für sich entscheiden konnte.
TTF: Goecke 0:2, Reich 0:2, Fortmann 0:2,Tejgel 2:0, Drepper 2:0, Heyer 2:0.

Landesliga Herren
TTC Rünthe – TuRa Bergkamen 7:5.
Ein enges Derby lieferten sich die beiden Bergkamener Clubs. Bis zum 5:5 konnte sich kein Team absetzen. Rünther Sieggaranten waren schließlich Paruzel und Wieklinski, die im unteren Paarkreuz alle Spiele gewannen.
TTC: Schüßler 0:2, Gembruch 2:0, Becker 1:1, Gerstmann 0:2, Paruzel 2:0, Wieklinski 2:0.
TuRa: Gunia 1:1, Groß 1:1, Fengler 2:0, Almeida 1:1, Hebgen 0:2, Rink 0:2.

SuS Oberaden – TSC Eintracht Dortmund 4:8.
Alle engen Fünfsatzspiele gingen an Dortmund und führten zwischenzeitlich zum 2:4 und 2:6. Als Goeke und Schary zu Beginn der zweiten Einzelrunde verloren, war die Partie entschieden. Gröhlich und Kreutzer – er spielte für Bednarz – betrieben nur noch Ergebniskosmetik.
SuS: Goeke 1:1, Schary 0:2, Janasik 0:2, Gröhlich 1:1, Schneider 1:1, Kreutzer 1:1.

GSV Fröndenberg II – TTV Preußen Lünen 9:3.
Im oberen Paarkreuz waren Ostendarp und Arndt in der ersten und zweiten Einzelrunde die Matchwinner und brachten ihr Team auf die Siegerstraße. Reh buchte den wichtigen siebten Punkt im Spizenspiel.
GSV: Ostendarop 2:0, Arndt 2:0, Vollmer 0:2, Reh 2:0, Wendling 1:1, A. Cerkuc 2:0.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.