Alle Teams des VfL Kamen in der Tennis-Verbandsliga erfolgreich

Alle Teams des VfL Kamen in der Tennis-Verbandsliga erfolgreich

Tennis: Zweite Niederlage für die Westfalenliga-Herren des TC Unna Grün-Weiß. Auf der Siegerstraße blieben die Herren 60 des SuS Oberaden in der Westfalenliga. Sieg und Niederlage für die Verbandsliga -Damen des TC Methler. Während die Erste Gegner Werne 7:2 abfertigte, musste sich die Zweite in Weidenau 1:8 geschlagen geben. Alle Teams des VfL Kamen meldeten am Wochenende Erfolge.

Westfalenliga
Männer
TC Iserlohn II – TC GW Unna 6:3. Es begann gut für die Unnaer bei der Iserlohner Zweitvertretung. Der Gegner von David Forchap musste verletzt aufgeben. Unna führte 1:0. Doch anschließend konnten nur noch Manuel Alves sowie Altug Celikbilek im Einzel punkten. Pech für Maximilian Rabe, der verletzungsbedingt sein Einzel nicht zu Ende spielen und im Doppel nicht mehr antreten konnte. So hieß es am Ende 3:6 aus Unnaer Sicht. Im zweiten Spiel die zweite Niederlage der Unnaer. Am 27. Mai geht es weiter für die GWU-Herren bei Dortmunder TK RW 98.
Spiele: Ollert – Celikbilek 6:3, 4:6, 1:6, Betler – Forchap 2:6, 0:2, Ivanov – Meya 6:1, 6:1, Walder – Rabe 2:0 w.o, Gelhaus – Alves 6:7, 4:6, Sanz – Berger 7:6, 6:2; Ollert/Betler – Celikbilek/Alves 6:3, 6:0, Jo Waldner/Ji. Waldner – Forchap/Rabe 6:1, 2:0 w.o., Ivanov/Gelhaus – Meya/Berger 6:2, 7:6.

Herren 60
TSV Westernkappeln – SuS Oberaden 3:6. Auch ohne Spitzenspieler Thomas Knoop gestalteten die Oberadener Herren 60 ihr zweites Saisonspiel erfolgreich. Zu den Punktesammlern gehörten Alfred Mielke, Siegfried Schichler, Peter George und Olaf Zumstein. Die Doppel wurden nicht gespielt und mit 2:1 für Oberaden gewertet.
Spiele: Rademacher – George 6:7, 1:6, Rogoznica- Duck 6:4, 6:0, Möller – Anklam 6:2, 7:5, Borowski – Mielke 3:6, 4:6, Uland – Zumstein 0:6, 1:6, Reiser – Schichler 1:6, 4:6; Doppel 1:2 für Oberaden gewertet.

Verbandsliga
Damen
TC Methler – TC BW Werne 7:2. Gehandikapt gingen die TCM-Damen in das erste Saisonspiel. Julia Vock versuchte trotz Schulterproblemen zu spielen, musste aber nach dem ersten Spiel aufgeben. Eine Fingerverletzung machte Kerstin Bauer zu schaffen und sie verlor in zwei Sätzen. Doch Paula Rumpf, Mareike Müller, Eva Janowczyk und Melanie Suchhardt gewannen ihre Einzelspiele und brachten ihre Mannschaft 4:2 in Führung. Anschließend konnten alle drei Doppel eingefahren werden zum noch deutlich 7:2-Erfolg. Die ersten wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
Spiele: Rumpf – Wasielewski 1:6, 6:4, 6:2, Vock – Völz 0:1 w.o., Müller – Steinkuhl 6:0, 6:0, Janowczyk- Kr. Gößl 7:5, 6:1, Suchhardt – Ka. Gößl 4:6, 6:4, 6:2, Bauer – Bultmann 3:6, 4:6; Rumpf/Janowczyk – Wasielewski/Kr. Gößl 6:2, 6:2, Bauer/Müller – Völz/Ka. Gößl 6:4, 6:4, Robbe/Suchhardt – Stöber/Bultmann 6:4, 6:2.

Bild: Paula Rumpf erhielt von ihren Mannschaftskameradinnen in den Spielpausen wertvolle Unterstützung.

TuS AdH Weidenau – TC Methler II 8:1. Nicht in Bestbesetzung musste sich Aufsteiger Methler II im zweiten Saisonspiel deutlich geschlagen geben. Einzig das Doppel Hacheneuer/Holländer holte nach drei umkämpften Sätzen den einzigen Punkt.
Spiele: Hartmann – Bruning 6:1, 6:0, Mülle – Hacheneuer 6:1, 6:4, Kuzmicic – Holländer 6:3, 6:3, K.Steuber – Sudhaus 6:2, 6:3, Volkov – Schneider 6:0, 6:0; Hartmann/Kuzmicic – Hacheneuer/Holländer 6:7, 6:3, 5:10, Müller/Volkov – Bruning/Lerley 6:0, 7:6, Steuber/Steuber – Sudhaus/Schneider 6:1, 6:0.

Damen 40
TC Methler – TTC Gütersloh 8:1. Ein solch klaren Sieg hatten die Methleraner Damen 40 gegen den Westfalenliga-Absteiger Gütersloh nicht erwartet. Doch alle sechs Spielerinnen zeigten sich in den Einzeln in guter Form und stellten das Ergebnis uneinholbar auf 6:0. Im Doppel mussten lediglich Richter/Rammelkamp nach drei Sätzen Gütersloh den Ehrenpunkt überlassen.
Spiele: Behlke – Cordtomeikel 6:1, 6:2, Sczesny – Giesen 7:5, 6:2, Richter – Wickords 6:2, 4:6, 10:5, Bartmann – Stickling 4:6, 6:2, 10:7, Schmidt – Sonnabend 6:3, 7:5, Hucke – Stevens 6:4, 6:3: Behlke/Bartmann – Giesen/Sonnabend 7:5, 6:4, Richter/Rammelkampp – Cortomeikel/Stevens 6:4, 3:6, 7:10, Sczesny/Kuche -Stickling/Wickord 6:2, 4:6, 10:5.

Damen 50
VfL Kamen – TC GW Schloß Holte 5:4. Zum Auftakt sah es nach den Einzeln noch nicht nach einem Kamener Sieg aus. Da lag man 2:4 zurück, weil nur Petra Lemke und Andrea Fastnacht-Woisky punken konnten. Doch anschließend wurden alle drei Doppel gewonnen, sodass es noch zum knappen 5:4-Erfolg reichte.
Spiele: Jordan-Böckmann – Jacob-Kersting 2:6, 3:6, Lemke – Vogelsang 6:4, 6:2, Stoscheck – Pegle-Freitag 6:2, 6:7, 5:10, Grothaus – Gerber 5:7, 1:6, Fastnacht-Woisky – Ashton 6:3, 6:2, Hilbk – Görlich 5:7, 6:3, 9:11; Lemke/Fastnacht-Woisky – Jacob/Kersting/Vogelsang 3:6, 7:5, 11:9, Jordan-Böckmann/Hilbk – Pehle-Freitag/Gerber 6:4, 2:6, 10:8, Grothaus/Stoschek – Ashton/Görlich 6:4, 6:2.

Herren 50
VfL Kamen – Skiclub Werl 7:2. Schon nach den Einzeln war alles entschieden, da führten die VfLer 6:0. Lediglich Andre Kruck gab dabei einen Satz ab, setzte sich aber im Matchtiebreak 10:6 durch. Mannschaftsführer Jürgen Eilert verpasste seinem Gegenr die „Höchststrafe“.  In den Doppeln waren nur Hendrix/Eilert erfolgreich. Bei Dahmann/Arndt sowie Preuß/Mertens war offensichtlich die Spannung weg.
Spiele: Kruck – Paul 3:6, 6:4, 10:6, Hendrix – Schmidt 7:5, 6:3, Dahmann – Meyer 6:4, 6:4, Preuß – Sterzenbach 6:0, 6:3, Mertens – Brügge 6:3, 6:3, Eilert – Lutter 6:0, 6:0; Dahmann/Arndt – Paul/Schmidt 6:3, 2:6, 5:10, Hendrix/Eilert – Meyer/Sterzenbach 7:5, 6:4, Preuß/Mertens – Ludwig/Brügge 3:6, 6:7.

Herren 65
VfL Kamen – TC Südpark Bochum 4:2. Auftaktsieg für die 65iger des VfL. Während Peter Mierzwiak verletzt im Einzel passen musste, sorgten seine Mannschaftskameraden Manfred Liedschulte, Uli Biernat und Lothar Hölmer für eine 3:1-Führung nach den Einzeln. Den vierten und siegbringenden Punkt erreichte das Doppel Liedschulte/Biernat mit einem Zweisatz-Sieg.
Spiele: Mierzwiak – Hodenberg 4:6, 0:3 w.o., Liedschulte – Nguyen 6:2, 6:4, Biernat – Riedl 6:4, 6:3, Hölmer – Schäfer 7:5, 6:2; Liedschulte/Biernat – Hodenberg/Schäfer 6:3, 6:3, Hölmer/Wieschnewski – Nguyen/Hachenberger 5:7, 1:6.

Herren 75
TC Oespel-Kley – TC Holzwickede 1:5. Einen souveränen Auswärtserfolg landeten die TCH-Oldies in Oespel-Kley. Manfred Lesnik, Josef Hiltawsky und Günter Bartmann waren im Einzel erfolgreich. Lediglich Manfred Sieland überließ seinem Gegner Spiel und Punkt. Die Doppel waren dann eine klare Beute der Holzwickeder.
Spiele: Müller – Lesnik 2:6, 1:6, Küppers – Hiltawsky 1:6, 0:6, Bals – Bartmann 2:6, 5:7, Köllner – Sieland 6:2, 6:2,; Müller/Trenkner – Lesnik/Bartmann 1:6, 1:6, Küppers/Korte – Hiltawsky/Sieland 0:6, 2:6.

Bild: Westfalenmeisterin Paula Rumpf gewann ihr Einzel in drei Sätzen und war auch an der Seite von Eva Janowczyk im Doppel für die Damen des TC Methler gegen Werne erfolgreich.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .