Ahmet Kahya und Torsten Lenz bleiben KSC-Trainer – drei Neuzugänge

1174

Fußball: Beim A-Kreisligisten Kamener SC hören die Spieler auch in der neuen Saison auf das Kommando der Trainer Ahmed Kahya und Torsten Lenz. Damit geht das Duro in das vierte Jahr beim KSC. Mit den Brüdern Mücahit und Furkan Kücükyagci stehen zwei Neuzugänge vom Nachbarn TSC Kamen fest. „Kalli“ Kupfer wechselt vom FC TuRa Bergkamen an die Gutenbergstraße.

Bildzeile: Ahmet Kahya / Foto KSC

Bildzeile: Torsten Lenz / Foto KSC

Furkan Kücükyagci (20) spielte in der Jugend bereits beim Kamener SC und kehrte über die Stationen SSV Mühlhausen und TSC Kamen zurück. Während Furkan in der Defensive arbeitet, agiert sein Bruder Bruder Mücahit (23) offensiver als laufstarker Mittelfeldspieler. Mücahit kickte zuvor bei Westfalia Rhynern, SSV Mühlhausen und TSC Kamen. Als dritter Neuer kommt Stürmer Pascal Kuper (25), der schon in der Jugend das KSC-Trikot trug und zuletzt seine Tore für den FC TuRa Bergkamen erzielte.

Möglicherweise wird sich der Kamener SC noch weiter verstärken, dahingehend laufen noch Gespräche mit weiteren Spielern. Verlassen wird den KSC Trainersohn Nico Lenz mit noch unbekanntem Ziel.

Bildzeile: Furkan Kücükyagci soll mithelfen, die Defensive des KSC zu stabilisieren.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.