“Adler” wollen Serie gegen Witten weiter ausbauen

Handball Landesliga SuS Oberaden II – Wittener TV (Samstag, 17.45 Uhr). Ein weiterer Mitaufsteiger steht mit dem Wittener TV auf dem Spielplan der Oberadener Reserve. Während sich die Mannschaft vom Römerberg mit ihrem Trainer Sascha Rau mit 11:7-Punkten nach drei Siegen infolge auf den tollen vierten Platz vorgearbeitet hat, findet sich die Mannschaft vom Ex-Trainer der SG Unna Massen, Stefan Rust, auf Rang neun wieder. Dabei ist es dem WTV noch nicht gelungen, aus fremden Hallen etwas mitzunehmen.

„Trotzdem müssen wir Witten sehr, sehr ernst nehmen, um zu punkten“, fordert Rau volle Konzentration von seiner Mannschaft. „Unser Ziel ist es, unsere Serie zumindest bis zum Jahresende weiter auszubauen, um schnell mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu haben.“

Die „Adler“ schwimmen gerade auf einer kleinen Erfolgswelle, denn schließlich liefen die letzten Spiele sehr gut. Das soll im letzten Heimspiel des laufenden Kalenderjahres auch der Fall sein. Ausfallen werden Jan Wenzel, Mario Stratmann und Fabian Grosser.

Bild: Die Deckung der Oberadener muss wieder voll konzentriert arbeiten.

Vorheriger Artikel“Cobras” gegen die beste Offensive der Liga
Nächster Artikel„Kleinigkeiten und die Tagesform werden wohl entscheidend sein“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.