Aaron Grosser holt Sieg in der DM-Qualifikation

357

Radsport: Aaron Grosser, das 16 jährige Talent des RSV Unna, holte sich am Sonntag mit dem Spurtsieg beim ersten DM-Quali-Rennen in Steinfurt seinen bisher größten Sieg bei einem Straßenrennen in der U 19 Klasse. Schon in der Vorwoche bei der internationalen Cottbuser-Etappenfahrt zeigte er seine Form mit Platz drei und neun.

Als einer der jüngsten Starter des U 19 Rennens zeigte er einmal mehr seine Sprintfähigkeit.  Das schnelle Rennen wurde von einer Dreierspitze lange Zeit geprägt, bis insbesondere der Unnaer Lukas Löer das Tempo im Feld forcierte und 20 km vor dem Ziel des 80 km Rennens die Spitze gestellt wurde. Den Endspurt einer 30 Fahrer starken Spitzengruppe sicherte sich dann Aaron Grosser mit einem „Kaisersprint“ mit drei Radlängen Vorsprung vor dem Seriensieger Felix Richter, Oberberg, und dem Hannoveraner Schachtebeck, der den starken Lukas Löer knapp auf Platz 4 verwies. Noch am Vortag holte sich Aaron den zweiten Platz bei den NRW-Meisterschaften in Büttgen. Sieger wurde hier Lukas Löer. Philip Hellmund rundete mit dem 17. Platz den Erfolg der Unnaer ab. In der Schülerklasse holte sich Jon Knolle als 17. ebenfalls Punkte  für die DM-Qualifikation.

Felix Happke ging am gleichen Tag mit der NRW-Auswahlmannschaft in Belgien bei einem großen Straßenrennen an den Start. Hier stürzte er 20 km vor dem Ziel des 80 km-Rennens und verletzte sich am Arm. Trotz der Verletzung schaffte er wieder den Anschluss an das Hauptfeld und kam im Spitzenfeld ins Ziel.

Bild: Der Jüngste, Aaron Grosser, war in Steinfurt der Größte.

Folgende Dateien oder Links können jetzt als Anlage mit Ihrer Nachricht gesendet werden:

 

IMG_0113.jpg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.