9. Champions-Gala: „Champions des Alltags“ erfahren besondere Würdigung

375

Allgemein: Das war sie, die 9. Auflage der Champions-Gala am Samstag in der Unnaer Stadthalle. Der Unnaer Unternehmer Michael Tracz und seine Familie richtete sie vor rund 300 Gästen aus Sport, Politik und Wirtschaft aus. Dabei wurden wieder Sportler in der rund zweistündigen Veranstaltung in den Mittelpunkt gerückt. Einen großen Rahmen nahmen vor allem die „Champions des Alltags“ ein. Menschen, die weitgehend hinter den Kulissen im Ehrenamt arbeiten.

So beeindruckte vor allem der elfjährige Noah Ghiassi, der in der Schülermannschaft des CVJM Billmerich Tischtennis spielt. Er hat sich zum Ziel gesetzt, behinderte Kinder mit gesammelten Spendengeldern zu unterstützen. Geehrt wurde auch Bodo Micheel, der seit zehn Jahren dem Stadtsportverband Unna vorsteht. Sänger Toni Tuklan ist nicht nur als Sänger für Partymusik bekannt, sondern er versteht sich auch als Sprecher des Königs von Nigeria. Das Ehepaar Angelika und Uwe Friedemann ist bereits 25 Jahre in der Leichtathletik im Lauf Team Unna engagiert.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Holzwickeder Kim Friehs, der bei „Voice of Germany“ bekannt wurde, mit seiner Band „Max im Parkhaus“ unterwegs ist, mit Kindern arbeitet und vor zwei Jahren einen Kinder-Musical-Verein gegründet hat. Als Vertretungslehrer arbeitet er zudem am Clara-Schumann-Gymnasium Holzwickede als Vertretungslehrer.

Schauspieler Uwe Rohde, auch Vizepräsident des Bundes Deutscher Radfahrer, hatte das Nachwuchs-Talent Lennart Natthusen mitgebracht. Ebenso Kunstradfahrer Lukas Kohl, mehrfacher Weltmeister, der seit zweieinhalb Jahren in der nationalen und Welt-Elite keinen Wettkampf verlor. Peter Hornig, Schwimmtrainer bei den Schwimmfreunden Unna, wurde ebenso geehrt wie auch die Unnaer Leichtathletik-Zwillinge Maximilian und Konstantin Feist, die in Abwesenheit von ihrer Mutter vertreten wurden.

Jan Fatthauer baut die schnellsten straßenzugelassenen Autos der Welt hinter dem Dortmunder Flughafen, gefühlt schon in Unna. Viele Porsche parken in und um seine Werkshalle. Und Sohn Jannes fährt einen der Porsche 911 mit einer Spitzengeschwindigkeit von 437 km/h, was zeitweise das stärkste Auto mit Straßenzulassung darstellte.

Eröffnet hatte die 9. Champions Gala Landrat und Schirmherr Michal Makiola, der davor warnte, sich von der aktuellen Coronarvirus-Hysterie nicht anstecken zu lassen. „Man soll sein normales Leben weiter führen“, sein Appell, „aber die Sorgfaltspflicht nicht außer acht lassen.“

Die Gala mündete wie in jedem Jahr mit der Freigabe der Tanzfläche. Zum Tanz spielte die Band Jam Connection & Friends bis zum Morgen auf.

Bild: Sportler, angeführt von BDR-Vizepräsident Uwe Rohde, standen den Brüdern Andreas und Michael Tracz Rede und Antwort.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.