72 Teilnehmer bei Erstauflage des 1. TC Methler Jugend Cups

1450
Tennis: Die Erstauflage des 1. TC Methler Jugend Cups am vergangenen Pfingstwochenende war ein voller Erfolg. Mit insgesamt 72 Teilnehmern, davon ganze 24 vom heimischen TCM, hatte die stets gut organisierte Turnierleitung um Jugendwartin Isabel Thiemann zwar gut zu tun, aber dennoch alles locker im Griff. Mit der Topfavoritin Paula Rumpf (U14) und Louis Gassner (U18) konnten sich am Pfingstmontag in den Endspielen zwei Gastgeber den Titel in ihrer Disziplin sichern. Auch der TC GW Unna stellte mit Zara Kalle (U12) und Andre Schmidt (U16) zwei siegreiche Akteure.
Über ganze drei Tage, von Samstag bis Montag gingen also Jungen und Mädchen in den Altersklassen U12, U14, U16 und U18 auf der Clubanlage an der Händelstraße auf die Jagd nach Pokalen und LK-Punkten. „Nach den Erfahrungen unseres LK-Turniers der Erwachsenen konnte nun für dieses Jahr mit dem freine Pfingswochenende auch ein Termin für den Nachwuchs gefunden werden. Was für die Großen klappt, das klappt auch für die Kleinen“, so die engagierte TCM-Jugendwartin Isabel Thiemann, die mit ihrem Team und ruhiger Hand souverän durchs Turnier führte. Auch vereinzelte Schauer am Endspieltag bereiteten keine Kopfschmerzen, einige wenige Spiele wurden kurzerhand in der anliegenden Günter Kabot-Halle ausgetragen.

Erfreulich: Mehrere Nachwuchscracks aus dem Hellwegkreis konnten mit hervorragenden Leistungen auf sich aufmerksam machen. So war Luis Enrique Velàsquez (GW Unna) bei den U12-Jungs erst im Finale zu stoppen, sein Vereinskollege Andre Schmidt (U16) machte es noch besser setzte sich denkbar knapp im Match Tie-Break des dritten Satzes gegen Julius Kindt vom gastgebenden TC Methler durch. Philipp Strauß (ebenfalls TCM) gewann in derselben Disziplin das Spiel um den dritten Platz. Die U18-Konkurrenz war schließlich komplett in Methleraner Hand. Mit Jan Sygor und Louis Gassner standen sich gleich zwei Hausherren im Finale gegenüber. Gassner behielt hier deutlich die Oberhand und sicherte sich mit 6-1, 6-2 den Titel.

In der im Gruppenmodus ‚Jeder gegen Jeden‘ ausgetragenen U12-Disziplin hieß die Siegerin Zara Kalle (GW Unna). Im direkten Duell gegen ihre Vereinskameradin Nike Hoffmann entschied der Match Tie-Break zugunsten von Kalle und bescherte ihr damit den Siegerpokal, Hoffmann wurde dadurch knapp Zweite. Erwartungsgemäß ging der U14-Titel an das TCM-Toptalent Paula Rumpf. Ohne Satzverlust marschierte Paula souverän durchs Feld und ließ nur im zweiten Satz des Endspiels (6-0, 7-5 gegen Johanna Albers vom TC GW Frohlinde kurzfristig Spannung aufkommen. Immerhin auf den dritten Platz schaffte es Milena Pilz (TCM) bei den U16-Mädchen, Isabel Fischer (Zweite) und Shanice Tollknäpper (Dritte, beide TCM), sprangen in der U18-Konkurrenz aufs Treppchen.

„Sowohl von der Gesamtteilnehmerzahl, als auch vom Abschneiden unserer Jugendlichen sind wir sehr zufrieden“, freut sich Isabel Thiemann über eine rundum gelungene Veranstaltung. Ein reichhaltiges Kuchenangebot zum freiwilligen Spendenpreis, rundete die Veranstaltung ab. „Nach so viel positivem Feedback aller Teilnehmer ist eine Zweitauflage ja fast schon ein Muss“, lässt Thiemann durchblicken, dass im kommenden Jahr aller Voraussicht nach wieder über Pfingsten der dann 2. TCM Jugend Cup stattfindet.
Die Platzierungen in der Übersicht:
Mädchen U12
1. Kalle (GW Unna)
2. Hoffmann (GW Unna)
3. Vogt (Hansa Dortmund)
Mädchen U14
1. Rumpf (TC Methler)
2. Albers (GW Frohlinde)
3. Michels (RW Waltrop)
Mädchen U16
1. Gerter (TuS Ickern)
2. Krebs (Hagener TC)
3. Pilz (TC Methler)
Mädchen U18
1. Swoboda (BW Soest)
2. Fischer (TC Methler)
3. Tollknäpper (TC Methler)
Jungen U12
1. Brandt (TC Milstenau)
2. Velàsquez (GW Unna)
3. Lorenz (TC Iserlohn)
Jungen U14
1. Drucks (Dortmunder TK)
2. Kemena (RW Stiepel)
3. Schulte (TC Freigrafendamm)
Jungen U16
1. Schmidt (GW Unna)
2. Kindt (TC Methler)
3. Strauß (TC Methler)
Jungen U18
1. Gassner (TC Methler)
2. Sygor (TC Methler)
3. Grünfeld (TuS Brackel)
Bild:  Die siegreichen und platzierten Jugendlichen nach der Siegerehrung
Vorheriger ArtikelHeerener Frauen verstärken sich weiter
Nächster Artikel200 Karateka üben sich beim Sommerlehrgang in der Kampfkunst

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.