7:0 – wichtige Tore und Punkte für den SuS Kaiserau

229

Fußball-Landesliga: Spektakulär beendete der SuS Kaiserau seine Serie von drei Niederlagen. Die Schwarz-Gelben ließen ein 7:0 beim FC Frohlinde folgen. 7:0 – und wenn sie weitere Chancen genutzt hätten, dann wären sie wohl als zweistelliger Sieger nach Hause gefahren. Aber auch so war eitel Freunde beim Tabellenachten. Es war der vierte Saisonsieg und damit weiter ein gesicherter Mittelfeldplatz in der Tabelle.

Ein gesicherter Mittelfeldplatz, den möchte Kaiserau natürlich in der Endabrechnung einnehmen. Getreu der Losung: Alle Punkte, die man früher einfahren kann, sind Punkte für den vorzeitigen Klassenerhalt. Die Weichen für den Dreier in Frohlinde stellte Kaiserau schon früh. Marc-Simon Stender (3.) und Timo Milcarek (6.) zeichneten dafür verantwortlich. Das stärkte das Selbstvertrauen. Vor allem die Abwehr, die zuletzt etwas wackelte und angesichts von Ausfällen wiederholt umgebaut werden musste, trug zur Stabilität und mannschaftlichen Geschlossenheit bel. Mithlfen konnte endlich wieder Uli Steffen, der sich nach seiner Verletzungspause 70 Minuten lang weitgehend beschwerdefrei belasten durfte. Frohlinde stellte sich offensiv gar nicht so schlecht dar, nutzte kleine Kaiserauer Unsicherheiten, traf zwei Mal das Aluminium.

Zum Glück musste Torhüter Andreas Braun nicht einmnal hinter sich greifen. Braun, eigentlich der Torwarttrainer der Ersten, stellte sich ins Tor, weil Stammkeeper Lukas Beßmann kränkelte. Mit seiner Routine und trotz mangelnder Matchpraxis zeigte der 43-jährige Braun seine durchaus noch vorhandenen Qualitäten aus alten Westfalen- und Oberligazeiten vor.

In den kommenden Spielen dürfte die Aufgabe für den SuS Kaiserau weitaus schwieriger werden, denn es geht bereits am Freitag (29.10./19.15 Uhr ) gegen Türkspor Dortmunf anschließend gegen Hombruch.

Bildzeile: Marc Simon Stender (re.) trug sich wie Marvin Schuster und Timo Milcarek zweifach in die Kaiserauer Torschützenliste in Frohlinde ein.

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.