69 Teams mit insgesamt 733 Teilnehmern beim 34. Internationalen Volleyball-Jugendturnier des SuS Oberaden vertreten

69 Teams mit insgesamt 733 Teilnehmern beim 34. Internationalen Volleyball-Jugendturnier des SuS Oberaden vertreten

Volleyball: Das 34. Internationales Jugendturnier der Volleyballabteilung des SuS Oberaden war wieder ein voller Erfolg. 69 Teams mit insgesamt 733 Teilnehmern waren in den Klassen U20-Jugend, U18-Jugend und U16-Jugend in vier großen Dreifach-Turnhallen in Oberaden und Umgebung statt:
Römerberg Sporthalle, DMT Sporthalle, Friedrichsberg Sporthalle, Overberger Sporthalle. Neben den deutschen Mannschaften beispielsweise aus dem Taunus und Franken gaben die niederländischen Teams aus Assen und Schoonebeek der Veranstaltung einen internationalen Anstrich.

Bild: Weich „gebettet“ auf  dem Sportgepäck der Teilnehmer konnte man auch die Spiele verfolgen.

Dank der 50köpfigen Helferschar mit Turnierleiterin Lena Fehrmann sowie der zusätzlicher Unterstützung des Nachbarvereins TuS Weddinghofen war es überhaupt erst möglich, das Turnier stattfinden zu lassen. Das Turnier verlief absolut reibungslos. Ein Gremium aus 15 Personen vom SuS Oberaden und des TuS Weddinghofen organisierte dieses über sechs Monate hinweg. Fabian Peters hatte die tollen Logos für den SuS Oberaden entworfen. Das große Highlight des Turniers war die Players-Night Samstagabend in der Preinschule. Der DJ spielte Hits „am Fließband“  und zusammen mit den rund 400 Besuchern brachte er die Sporthalle zum Beben. Nach der Party konnten sich die Turnierteilnehmer in einer der vier Schlafhallen ausruhen, bis es am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr wieder auf das Spielfeld ging

Trotz des tropischen Wetters und der warmen Temperaturen in den Sporthallen schenkten sich die Mannschaften nichts, kämpften, um sich einen Platz auf dem Treppchen zu sichern. Es gingen auch wieder heimische Mannschaften an den Start. So belegten die Mannschaften des SuS Oberaden und des TuS Weddinghofen folgende Plätze: weibl. U20-Jugend Platz 13 weibl. U20-Jugend Platz 19; weibl. U18-Jugend Platz 18 weibl. U18-Jugend Platz 16;
männl. U18/16Jugend Platz 5;  weibl. U16-Jugend Platz 15.

Nach dem Finalspiel der weiblichen U20- Jugend in der Römerberg Sporthalle zwischen Sudosa Assen und TC Gelsenkirchen, das Sudosa Assen 2:1 gewann,  fand die zentrale Siegerehrung, die Thorsten Enkelmann leitete, statt. Diese wurde von allen 733 Teilnehmern und Zuschauern spannend verfolgt.
Bevor die Mannschaften erfuhren, welche Plätze sie belegten, ergriff Svenja Enkelmann, 1.Vorsitzende der Volleyballabteilung des SuS Oberaden, das Wort. Sie bedankte sich bei den vielen Teilnehmern und stellte unter anderem die offiziellen Unterstützer des Vereins SuS Oberaden vor. Diese sind: Monika Wernau – stellvertretender Bürgermeisterin von Bergkamen,  Rüdiger Weiß – Landtagsabgeordneter der SPD für Bergkamen, Michael Jürgens- Ortsvorsteher Oberaden und Dieter Vogt – Vorsitzender der Stadtsportgemeinschaft Bergkamen.

Bei den C-Junorinnen siegte in Weddinghofen BW Aasee Münster vor Wachtburg und SuDoSa Assen (Niederlande). Rote Erde Schwelm setzte sich in der Friedrichsberg-Sporthalle gegen Watburg und TV Werne durch.

Bild: Heiß umkämpft waren die vielen Begegnungen an den zwei Tagen beim 34. Internationales Jugendturnier der Volleyballabteilung des SuS Oberaden.

 

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .