SuS Kaiserau und Trainer Alex Berger trennen sich zum Saisonende

SuS Kaiserau und Trainer Alex Berger trennen sich zum Saisonende
Fußball: Der SuS Kaiserau und Trainer Alex Berger gehen ab der kommenden Saison getrennte Wege. Alex Berger im Gespräch mit sku: „Der Vorstand hat mir in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass sie mit der aktuellen sportlichen Situation nicht vollauf zufrieden sind und daher für die nächste Spielzeit einen neuen Trainer verpflichten werden. Wir in unserem Trainerteam hätten uns durchaus vorstellen können, in  einer vierten Saison unter dann eventuell etwas besseren Rahmenbedingungen die Ziele zu verwirklichen.“
 
Und Berger weiter: „Unsere erste Saison nach dem Last-Minute-Klassenerhalt mit der fehlenden Vorbereitungszeit und die sportliche Situation der Zweiten Mannschaft in der zweiten Saison waren sicher nicht hilfreich, um ein besseres sportliches Ergebnis zu erzielen. Für die anstehende Rückrunde erhoffen wir uns von der Rückkehr einiger in der Hinrunde verletzter Leistungsträger einen Schub für die Mannschaft, so dass wir die laufende Saison mit einem positiven Ergebnis abschließen können.“
 
Mit Berger beenden auch Thomas Berns und Stefan Rebbert ihr Engagement bei der ersten Mannschaft der Schwarz-Gelben. Alex Berger wünscht der Mannschaft für die Zukunft, dass „sie endlich einmal von größerem Verletzungspech verschont bleibt, damit sie in der Liga die Rolle spielt, die ihrem Potential entspricht.“

Bild: Stefan Rebbert, Thomas Berns und Alexander Berger (v.li.) beenden ihr Engagement zum Saisonende beim SuS Kaiserau.

Related posts

6 Comments

  1. Unfassbar

    Endlich mal eine Entscheidung die dem Verein von nutzen sein kann!
    Hätte, hätte, Fahrradkette…
    Nach der dritten schlechten Saison, die Umstände als einen Grund zu nennen ist ziemlich schwach.

  2. Thomas Fitzner

    Was ist das wieder für ein ahnungsloser. Mario Barth sagt immer so schön……wenn ich keine Ahnung habe einfach mal die Fr…. halten. Und dann noch anonym schreiben…..wie unfassbar schwach ist das denn ?

  3. marcel

    Herr Flitzer warum so agressiv???Muss mann vor dir immer die fresse halten oder wo nimmst du dir die aussage weg ?Mann kann doch wohl seine freie meinung äußern dürfen

  4. Thomas Fitzner

    Ich habe kein Problem mit Kritik wenn sie sachlich und dem nötigen Hintergrundwissen aufgeführt wird. Aber wenn man keine internen Details kennt sollte man wirklich den Mund halten. Und anonym ist so etwas von feige und schwach das geht schon gar nicht mehr. Ich hau mal eben was raus….weiß ja eh keiner wer ich bin. Brauche auch dann keine Rechtfertigung

  5. Thomas Fitzner

    Ich habe kein Problem mit Kritik wenn sie sachlich und dem nötigen Hintergrundwissen aufgeführt wird. Aber wenn man keine internen Details kennt sollte man wirklich den Mund halten. Und anonym ist so etwas von feige und schwach das geht schon gar nicht mehr. Ich hau mal eben was raus….weiß ja eh keiner wer ich bin. Brauche auch dann keine Rechtfertigung. Ausreden ist mein Name falsch geschrieben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .