Verhängnisvoller Noetzel-Fehler

647

Fußball-Kreisliga A1: SuS Rünthe – SV Stockum 1:3 (1:0). Die entscheidende Szene der Partie spielte sich in der 79. Minute ab: Stockums Bacak spielt steil, Rünthes Torhüter Noetzel eilt zögerlich aus dem Tor, trifft den Ball nicht richtig, Pressschlag, Zimmer staubt ab. Den Schlusspunkt zum 3:1 setzte T. Opslöder mit seinem zweiten Treffer.

SuS-Trainer Andre Henning: „Ich war eigentlich sehr zufrieden heute mit der Einstellung der Mannschaft, sie hat gut gestanden und gekämpft. Das 2:1 fällt durch einen doofen Torwartfehler. Nach hinten heraus ist die Niederlage ärgerlich, zudem kassieren wir auch noch zwei Platzverweise.“,
SVS-Trainer Ralf Gondolf: „„Wir haben eine gute Reaktion gezeigt nach dem 0:3 von Herringen und auch auf das 0:1 zur Halbzeit. Mit dem Ergebnis bin ich inverststanden, mit dem Spiel nicht ganz. Am Ende war der Sieg jedoch verdient.“

SuS Rünthe: Noetzel, Wagner, Großpietsch, K. Michalski, Medjedovic (67. Franke), Schemer, Scheck, Aziz Hasan, Närdemann, Boruch, Wiering (67. Akti).
SV Stockumn: Packheiser, Tayar (55. Kozlik), Radstaak (67. Zimmer), Ünal, C. Opsölder, Barthel, Lupp, T. Opsölder, Isikli (78. Zimmer), Karaman, Bacak
Tore: 1:0 (44.) Närdemann, 1:1 (61.) T. Opsölder, 1:2 (79.) Zimmer, 1:3 (89.) T. Opsölder).
Bes. Vork.: Gelb/Rote Karte für Boruch (53.), Gelb/Rote Karte für Ünal (84) – beide wiederholtes Foulspiel; Rote Karte für Aziz Hasan (90.) wegen Beleidigung.

Bild: Rünthe-Trainer Andre Henning (Mitte) befand die Niederlage „nach hinten heraus“ als sehr ärgerlich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.