Handball: Statt Siebenmeter gibt es künftig bei der E-Jugend ein Penalty-Werfen

2017

Handball: Fortbildung, Ehrung und Gemütlichkeit standen bei der letzten Fortbildung der Schiedsrichter des Handballkreises Hellweg in Overberge auf der Tagesordnung. Dazu konnte Kreisschiedsrichterwart Peter Elias zahlreiche Schiedsrichterkollegen/innen begrüßen. „Große Regeländerungen sind in der neuen Saison nicht zu befürchten, aber in der Rahmenkonzeption ändert sich etwas“ kündigte er an. „Statt Siebenmeter gibt es künftig bei der E-Jugend eine Penalty-Werfen“ informierte er. Der „Siebenmeter mit Anlauf“ kann von der Mitte ober einem anderen Punkt in der Spielhälfte gestartet werden. „Das gab es in den achtziger Jahren in Polen“ erwähnte er. Damit soll dem Wurf mehr Dynamik verliehen werden. „Für die D-Jugend gibt es künftig nur noch eine einzige Deckungsformation und zwar die 1:5-Deckung vor der Freiwurflinie“ erläuterte er weiter.

Die Information über Freitermine für das erste Halbjahr der neuen Saison erwartet er bis zum 20. Juni zurück. „Die Spielleitung bei Freundschafts- oder Vorbereitungsspielen erfolgt nur über den Schiedsrichterausschuss, private Absprachen sind nicht möglich“ informierte Elias ferner. Außerdem wies er auf den Tageslehrgang, der am 16. August in Bergkamen durchgeführt wird, als Vorbereitung auf die neue Saison hin und nach einem geänderten Konzept erfolgen soll.

Bevor es zum gemütlichen Teil überging, nahm der Kreisschiedsrichterwart zusammen mit seinem Stellvertreter Carsten Umbescheidt und dem Kreisvorsitzenden Helmut Hubeny die Ehrung und Verabschiedung von Schiedsrichter Peter Römke vor. Der Schiedsrichter von TuS Westfalia Kamen war achtundzwanzig Jahre als Unparteiische bis zur Landesliga Männer und Verbandsliga Frauen im Einsatz und will nun kürzer treten. Für seinen unermüdlichen Einsatz wurde er mit der goldenen Ehrennadel und dem Ehrenbrief des Handballkreises Hellweg ausgezeichnet. Zu den Gratulanten zählte auch Jugendwart Karl-Heinz Kümper von TuS Westfalia Kamen. Anschließend ging es zum gemütlichen Teil über, bei dem die Mitglieder des Kreisschiedsrichterausschusses die Bewirtung ihrer Kollegen/innen übernahmen.

Bild: Kreisschiedsrichterwart Peter Elias heftet Peter Römke die Ehrennadel an. Aufmerksamer Beobachter ist Römkes Vereinsjugendwart Karl-Heinz Kümper. Links Kreisvorsitzender Helmut Hubeny und der stellvertretenden Kreisschiedsrichterwart Carsten Umbescheidt

Vorheriger ArtikelNeues aus der Handball-Szene
Nächster ArtikelReinhard Kellermann macht Schluss

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.