30 Jahre Schwimmsporthalle Unna

155

Schwimmen: Die Schwimmfreunde Unna wollten den 30. Geburtstag der Schwimmsporthalle eigentlich in gewohnter Form sportlich feiern. So war für das Wochenende 12./13. Dezember die Austragung der diesjährigen Schwimm-Kreismeisterschaften geplant, die sich entsprechend an die in der Kreisstadt zurückliegenden Großveranstaltungen anschließen sollten.

Dabei trat der Unnaer Verein sowohl im ersten Unnaer Bad an der Platanenallee (1958 – 1987) als auch in der·Ende 1990 eröffneten Schwimmsporthalle als ein von allen gelobter guter Gastgeber auf. So war das Hallenbad, das ab Februar 1958 den Interessenten aus dem gesamten Kreis eine Schwimmmöglichkeit bot,·Austragungsort zahlreicher Wettkämpfe mit Gästen aus dem In- und Ausland.

Höhepunkte waren die Deutschen Jugend- und die Deutschen Junioren-Meisterschaften im Schwimmen, die Besuche der Schwimmteams aus der UdSSR, Südafrika und Schweden sowie eine Reihe bedeutender Wasserballspiele (u. a. vom mehrfachen Deutschen Meister SC Rote Erde Hamm) gegen internationale Konkurrenz.

Nach der recht kurzfristigen Schließung im Sommer 1987 setzten sich die bisherigen Nutzer intensiv für einen Neubau ein. Auch, um den Schul- und Vereinssport für·die Zukunft zu sichern.

Am 14. Dezember 1990 war es dann so weit: Die Schwimmsporthalle am Bergenkamp eröffnete ihre Türen, so dass auch die Schwimmfreunde eine geeignete Trainings- und Wettkampfstätte hatten. Trotz der von Verbandsseite stärker berücksichtigten Bäder mit 50-m-Bahnen kam es weiterhin in Unna zu zahlreichen Schwimmsport-Wettbewerben. Hier sind Einzel- und Mannschaftmeisterschaften im Schwimmen auf Landes, Bezirks- und Kreisebene, die alljährlichen Schulsport-Veranstaltungen sowie das traditionelle Wasserball-Turnier zu nennen.

Einen besonderen Höhepunkt stellten natürlich die 2014 nach Unna vergebenen Deutschen Meisterschaften im Synchronschwimmen dar. Die umfangreiche Organisation und die tollen Wettkämpfe hinterließen bei allen Beteiligten und Zuschauern eine bleibende Erinnerung.

So blicken die Schwimmfreunde Unna, die in 2021 ihr 120-jähriges Bestehen feiern wollen, mit Dankbarkeit auf die drei Jahrzehnte zurück.

Bildzeile: SFU-Vorsitzender Erhard Münstermann.

SFU-Vorsitzender Erhard Münstermann: „Wir konnten uns auch in dieser Zeit über tatkräftige Unterstützung freuen. Dies gilt natürlich in besonderem Maße für die regelmäßige Wartung und Instandsetzung der Schwimmsporthalle, gerade in den letzten Jahren. Nur so war und wird unsere ehrenamtliche Arbeit für den Schwimmsport möglich.“

Bildzeile: 30 Jahre Schwimmsporthalle Unna / Foto SFU

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.