25:24 – Luca Tröster beschert dem RSV 13 Sekunden vor Schluss noch einen positiven Jahresabschluss

314

Handball, Verbandsliga Männer: RSV Altenbögge – ASV Senden 25:24 (13:12). Der RSV wollte unbedingt einen positiven Jahresabschluss – und hat es knapp geschafft. 13 Sekunden vor Schluss erzielte Luca Tröster mit einem Heber den siegbringenden 25. Treffer. Senden kam anschließend noch einmal zum Torwurf, doch der ging über das Altenbögger Tor.  Grenzenloser Jubel anschließend bei der Mannschaft und auf der Tribüne der MCG-Halle.

Die Begegnung lebte durchgehend von der Spannung. 4:1 hieß es durch Christopher Zacharias nach sieben Minuten. Doch schon weitere sieben Minuten später hatte Senden mit 8:7 die Nase vorne. Es ging weiter hin und her. Zur Halbzeit lagen die Gastgeber „mit einem“ vorne. Für das 13:12 hatte Tröster gesorgt.

Tim Baeck eröffnete die zweiten 30 Minuten mit dem 14:12. Es blieb dabei, kein Team konnte sich absetzen. Lukas Florian brachte sein Team mit 20:19 wieder nach vorne (47.). Senden antwortete mit dem 21:22. In Minute 57 hieß es 23:22 durch Eike Jungemann. Tröster erhöhte auf 24:22 in der gleichen Minute. Wiederum eine Umdrehung des Minutenzeigers weiter und es hieß 24:24. Schließlich machte wiederum Tröster mit seinem fünftern Treffer den Deckel drauf. Der vierte Sieg bedeutet 9:7 Punkte und Tabellenrang sieben. Allerdings ergibt die Tabelle durch die vielen Spielausfälle noch ein schiefes Bild.

RSV-Trainer Jens Schulte-Vögeling: Es war ein schöner Jahresabschluss mit einem etwas glücklichen Sieg für uns. Es hätte auch anders ausgehen können. Über die gesamten 60 Minuten war es ein spannender Kampf in einem ausgeglichenen Spiel. Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe. Trotz der schlechten Vorzeichen waren wir von Anfang an da und bereit, den Kampf anzunehmen. Es war eine absolute Willensleistung. Alle Last war nach den zuletzt zwei Auswärtsniederlagen am Ende abgefallen. Freude pur nach der Schlusssirene.

RSV: Ihssen, Kleeschulte, Wollek; Gerke 2, Florian 3, Stoffer 1, Feldmann 4/3, Zacharias 1, Tröster 5, Fröhling, Isenbeck 3, Baeck 2, Jungemann 4.

Bildzeile: Angesichts des engen Spielverlaufes gab es zwischenzeitlich viel Gesprächsbedarf in Reihen des RSV Altenbögge.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.