18Meter-Serie von Julia Ritter hält auch in Neustädt an

282

Leichtathletik: Wieder ein 18Meter-Stoß. Julia Ritter unterstrich beim 5. Neustädter Kugelstoß-Cup ihre konstant gute Form. Es war der siebte Wettkampf über 18 Meter. Das war auch in Neustädt/Thüringen standesmäß der Sieg.

Einzige Konkurrentin von Julia Ritter am Samstag war die DM-Dritte Yemisi Ogunlye (MTG Mannheim), die mit ihrer Drehtechnik aber nur auf 16.95m kam. Die drei eigentlich gemeldeten deutschen Olympiafahrerinnen Christina Schwanitz, Katharina Maisch, Sarah Gambetta und auch Alina Kenzel waren nicht am Start. Julia Ritter gelangen vier Stöße über 18 Meter – 18.01m, 18.02m, 18.04m und dann sie siegreichen 18.09 Meter. Eine klasse Serie. Kaum eine im deutschen Frauen-Kugelstoßen ist aktuell so stabil wie Julia. Leider fehlte erneut der so heiß ersehnte „Ausreißer“, nämlich die 18.50 Meter oder mehr. Mit ihrer Leistung war die 23-Jährige dennoch zufrieden und wurde von den 200 Zuschauern in der 300-Seelen-Gemeinde an der hessisch-thüringenschen Grenze gefeiert.

Am kommenden Freitag nimmt Julia Ritter die nächste Startgelegenheit beim großen Erzgebirge-Meeting in Thum wahr.

Bildzeile: Julia Ritter siegte auch beim 5. Neustädter Kugelstoß-Cup.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.