18.21 Meter – Julia Ritter schafft das zweitbeste Kugelstoß-Ergebnis ihrer Karriere

306

Leichtathletik: 18.21m. Das zweitbeste Kugenstoß-Ergebnnis ihre Karriere für Julia Ritter. Erzielt am heutigen Freitag beim 18. Internationalen Thumer Werfertag. Sie wurde auf Platz fünf notiert, weitengleich mit der Deutschen Meisterin Sara Gambetta. Gleich fünf Kugelstoßerinnen übertrafen die 18Meter-Marke. Mit dem Diskus war die Oberadenerin ebenfalls angetreten. Ihre 57.04 Meter bedeuteten den 4. Platz.

Das Werfermeeting im sächischen Thum war hochkarätig besetzt und kam einer Deutschen Meisterschaft gleich. Es diente auch für alle Olympiateilnehmer als Generalprobe vor dem  Saisonhöhepunkt in Tokio und war der letzte große Test vor der Abreise. Lokalmatadorin Christina Schwanitz (LV Erzgebirge) nähert sich im Kugelstoßen langsam der 19-Meter-Marke. Sie gewann das Kugelstoßen mit 18,63 Meter vor ihrer Vereinskollegin Katharina Maisch (18,48m). Dritte wurde Alina Kenzel (VfL Waiblingen) mit 18.30m. Unzufrieden war die dritte deutsche Olympia-Starterin Sara Gambetta (Halle), die mit 18,21 Meter Vierte wurde. Das gleiche Ergebnis erzielte Julia Ritter gleich im ersten Versuch. Sven Lang, der Bundestrainer, freute sich nach dem Wettkampf, „wann hatten wir mal fünf 18 Meter-Stöße in einem Wettkampf.“

Das Diskuswerfen der Frauen gewann Olympia-Starterin Marike Steinacker. Die in Neubrandenburg trainierende Leverkusenerin siegte mit 63,00 Meter vor Claudine Vita (Neubrandenburg/60,39). Julia Harting aus Berlin wurde mit 59,83 Meter Dritte. Und Julia Ritters bester Versuch landete bei 57.04m, Rang vier.

Mit ihren Leistungen war die Oberadenerin zufrieden. 18.21m, wieder ein 18mStoß und ihr  zweitbester immerhin. Nächste Woche in Zella Mehlis geht es für Julia Ritter weiter.

In Thum wurden die Wettkämpfe umrahmt von der gebührenden Verabschiedung der Olympiateilnehmer in Tokio. Hierzu zählen allen voran Gold-Hoffnung Johannes Vetter sowie Bernd Seifert im Speerwerfen, die Diskuswerfer Daniel Jasinski, Clemens Prüfer und David Wrobel, die drei Kugelstoßerinnen Christina Schwanitz, Sara Gambetta und Katharina Maisch sowie die beiden Diskuswerferinnen Marike Steinacker und Claudine Vita.

Bildzeile: Julia Ritter freute sich über ihre Ergebnisse. Sie konnte sich im hochkarätigen Teilnehmerfeld beim 18. Internationalen Thumer Werfertag mit Kugel und Diskus behaupten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.