18.01 Meter – Julia Ritter wartet weiter auf den „Ausrutscher“

214

Leichtathletik: 18.50 Meter – Julia Ritter jagt weiter diese Olympianorm im Kugelstoßen. Am Abend hatte sie Gelegenheit dazu beim SC Neubrandenburg. Sie schaffte die 18 Meter, genauer 18.01 Meter. Platz zwei hinter ihrer Dauerkonkurrentin Katharina Maisch (LV Erzgebirge), die mit 18.51 Meter vor Ritter siegte.

Maisch schaffte damit die Olympianorn, Julia Ritter probierts weiter. Mit ihren 18.01 Meter war sie nicht unzufrieden. „Es geht vorwärts“, ihr Kommentar zu ihrem Wettkampf in Neubrandenburg, „ich habe zum zweiten Mal in Folge die 18 Meter geknackt. Dass die 18 Meter jetzt konstant kommen, ist gut. Dann kommt auch irgendwann noch der Ausrutscher.“ Eben die 18.50 Uhr.

Weitere Gelegenheiten bieten sich der Oberadenerin dazu schon am Samstag in Sonsbeck (Kreis Wesel)  und dann am Dienstag im Schwarzwald in Bad Liebenzell.

Bildzeile: In Neubrandenburg schaffte Julia Ritter 18.01 Meter im Kugelstoßen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.