17,57 Meter – Julia Ritter stößt neue persönliche Bestleistung

236

Leichtathletik: 17,57 Meter. Diese neue persönliche Hallen-Bestleistung steht jetzt für die Oberadener Kugelstoßerin Julia Ritter. Beim Kugelstoß-Meeting in Rochlitz wuchtete die 21Jährige die Kugel am Sonntag auf die neue Marke, steigerte ihre Bestleistung um bemerkenswerte 51 Zentimeter. Damit belegte sie bei der mit internationalen Topathletinnen besetzten Veranstaltung den zweiten Platz und distanzierte die komplett vertretene nationalen Elite. Nur Auriole Dongmo war besser. Die gebürtige Kamerunerin, die seit jetzt für Portugal startet, gewann mit der Siegerweite von 18,31 Meter.

Julia Ritter lag in Rochlitz bis zum 5. Versuch auf Platz zwei. Dann verdrängten zwei englische Stoßerinnen sie auf Rang vier. Doch im letzten Versuch warf Julia noch einmal alles in die Waagschale, stieß 17,57 Meter und wurde Zweite. Dabei ließ sie die englische und tschechische Meisterinnen hinter sich. Mit den 17,57 Meter knackte sie auch die  EM-Norm im Kugelstoßen, die bei 17,50 Meter liegt.
Das nächste Meeting für Julia Ritter steigt bereits am 9. Februar in Sassnitz.
Bild: Julia Ritter stieß in Rochlitz 17,57 Meter und wurde für ihren 2. Platz geehrt / Foto privat

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.