17.82 Meter – Julia Ritter gewinnt Kugelstoß-Wettbewerb in Neubrandenburg

288

Leichtathletik: „Julia war heute mal wieder spitze“, schwärmte Vater und Trainer Reiner Ritter nach dem erfolgreichen Kugelstoß-Wettbewerb von Tochter Julia beim Wurf-Meeting des SC Neubrandenburg. Julia Ritter gewann am Samstag das Kugelstoßen mit der Siegerweite von 17.81 Meter.

Im regnerischen Neubrandenburg setzte sie den ersten Versuch auf die Marke von 17.40 m. Katarina Maisch, die dritte der Hallen-DM, legte ihren zweiten Versuch auf 17.43m. Aber Julia Ritter zeigte altbekannte Stärken. Ein Kämpfer wartet bekanntlich wie so oft bis zum letzten Stoß des Wettkampfes – und die 23-Jähriges konterte im letzten Versuch mit 17.82. Ihr zweitbester Ergebnis mit der Kugel in ihrer Karriere und 27 cm weiter als noch vor Wochenfrist in Halle. Julia gewann den Kugeltoß-Wettbewerb. Schönebeck mit dem SoleCup am Mittwoch kann kommen. Dort misst sie sich wieder mit der deutschen Elite.
Wermutstropfen: Die Veranstaltung muss aufgrund der aktuellen Situation ohne Zuschauer auskommen. Leichtathletik-Fans müssen dennoch nicht auf Spitzensport verzichten, denn der Mitteldeutsche Rundfunk überträgt alle Haupt- und Nachwuchswettbewerbe im Livestream. Es ist die Generalprobe eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig

Im Diskuswurf klappte es für Julia Ritter in Neubrandenburg nicht so gut. Alle gültigen Versuche gingen über die 56Meter-Marke. Gemessen wurde sie schließlich mit 56.80 Meter – Platz fünf.

Bildzeile: Julia gewann das Kugelstoßen mit 17.82m in Neubrandenburg, ihr zweitbestes Ergebnis ihrer Karriere

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.