100 Jahre SuS Kaiserau: Jubiläumsveranstaltung und Traditionsspiel gegen Schalke verschoben

230

Fußball: Die Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus haben auch Auswirkungen auf das Vereinsleben des SuS Kaiserau. Alle Sportanlagen der der Stadt Kamen sind bis zum 20. April gesperrt. Das Vereinsheim ist bis auf weiteres geschlossen. Derzeit wird individuell trainiert. Eine bittere Entwicklung ausgerechnet im Jahr des 100. Geburtstages.

Zum „Hundersten“ bestand ein genauer Terminplan. Hinfällig, denn die Jubiläumsveranstaltung am 18. April musste verschoben werden auf einen späteren Zeitpunkt. Alle Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit. „Wir werden dann sehen, wann wir unsere Veranstaltung in 2020 nachholen können“, hieß es dazu vom SuS. Das Spiel gegen die Traditionself des FC Schalke 04 tags zuvor (17. April) musste natürlich auch verschoben werden. Auch hier behalten die Karten die Gültigkeit.

Wie gesagt, es wird beim Landesligisten derzeit individuell trainiert. Jeder Akteur hat dazu einen Plan vom SuS-Coach Jörg Lange erhalten. Der wiederum ist äußerst skeptisch,  ob der Spielbetrieb wie vorgesehen am 19. April tatsächlich weiter geht. Und: Ob die Saison überhaupt am 24. Mai zu Ende gehen kann. Sein Vorschlag an die (Fußball-)Verantwortlichen: Die Saison 2019/20 komplett zu annullieren. Dabei sollte seiner Meinung nach vielleicht der Meister aufsteigen. Lange: „Es gibt Dinge, die sind derzeit wichtiger. Und dabei sollte die Gesundheit der Menschen in der Corona-Krise im Vordergrund stehen.“

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.