Jonas Wolf wächst in seinem ersten 200 Meterlauf über sich hinaus

1144

Leichtathletik: Hervorragende Ergebnisse erzielten die jungen Leichtathleten des SuS Oberaden, die am Sonntag in der Dortmunder Körnig-Halle  an den Start gingen. Julia Ritter (WJU18) glänzte im Kugelstoßen. Mit ihrer Siegesweite von 16,13m lag sie mehr als fünf Meter vor der sicher nicht schlechten Zweitplatzierten. Da wollte Schwester Emily (W12) nicht  zurückstehen. Emily steigerte sich von Versuch zu Versuch und siegte in der gleichen Disziplin mit der für eine zwölfjährige hervorragenden Weite von 8,19m.

Auch Jonas Wolf, in der MJU18 startend, wuchs in seinem ersten 200m Lauf gegen ältere Konkurrenten über sich hinaus. Jonas behielt, in seinem Zeitlauf auf der Außenbahn laufend, das Geschehen immer unter Kontrolle. So konnte er auf der Zielgeraden den Angriff seiner Mitstreiter kontern. Jonas erzielte über 200m eine Zeit von 24,64 Sekunden und wurde damit Bester seines Jahrganges. Er  wird am 2. März in Paderborn bei den westfälischen Schülermeisterschaften für den  SuS im Langsprint über 300m  antreten.

Nina Seiler (WKU12) nahm an  den „Förderwettkämpfen“ die für den Nachwuchs ausgeschrieben waren teil. Sie lief über 800m ein gutes Rennen. Mit  2:53,04 Minuten unterbot sie erneut ihre persönliche Bestleistung. Als Fünfte aller Zeitläufe kam sie mit aufs Treppchen. In einem Starterfeld von 51 Mädchen konnte sie mit 8,21 Sekunden im 50 m Sprint, ebenfalls in persönlicher Bestleistung, Platz 18 belegen. Die im Weitsprung erzielten 3,88m reichten für einen guten achten Platz. Hier waren 39 Mädchen am Start. Das gute Abschneiden der SuS ler  in der Hallensaison 2013/2014 ist auch ein Ergebnis des neu formierten Trainerteams im Jugendbereich  des SuS Oberaden.

Bild: Jonas Wolf in der Körnig Halle

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.