VfL wahrt die Chancen auf den Klassenerhalt

VfL wahrt die Chancen auf den Klassenerhalt

Fußball-Bezirksliga: TSC Eintracht Dortmund – VfL Kamen 2:4 (1:2). Im Kellerduell beim Tabellenvorletzten blieb der VfL auf der Siegerstraße. Angesichts der anderen Ergebnisse der „Kellermitkonkurrenz“ war der Sieg auch notwendig, denn so bleibt man weiter im Geschäft um den Klassenerhalt.

Das 1:0 und 2:0 ging auf das Konto von Zurstraßen, der jeweils Vorlagen von K. Rothe und Lindner verwertete. Der Anschlusstreffer fiel quasi aus dem Nichts. Dem 3:2 ging ein Foul voraus von VfL-Keeper Lassak – den fälligen Elfmeter verwandelten die Dortmunder. Hennig antwortete und die wichtigen Punkte waren gebucht.

Sven König, Sportlicher Leiter VfL:
„Blöd, wir haben das zweite Mal in Folge gewonnen und kommen trotzdem nicht weg von einem Abstiegsplatz. Dennoch macht dieser Sieg weiter zuvresichtlich im Abstiegskampf. Uns fehlten mit Rumpf, Milk und Kayabasi wichtige Spieler, doch die Mannschaft ist enger zusammen gerückt. Unser Sieg war absolut verdient. Nach dem 2:3-Anschlusstreffer per Elfer kamen wir noch einmal in Schwierigkeiten, doch mit dem 4:2 war dann alles klar.“

VfL: Lassak, N. Priemer (76. Krause), Hülsmann, Markwald, Lindner, Hennig, M. Rothe, Potthoff, K. Rothe, Zurstraßen, Krucinski.
Tore: 0:1 (34.) Zurstraßen, 0:2 (42.) Zurstraßen, 1:2 (44.) Venhuis, 1:3 (50.) Hennig, 2:3 (70.) Rotgang Strafstoß, 2:4 (90.) Hennig.
Bestnoten: Markwald, Hülsmann.

Bild: Zweifacher Torschütze für den VfL – Marven Hennig (li.).

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*