SuS-Volleyballer machen Verbandsliga-Aufstieg perfekt.

SuS-Volleyballer machen Verbandsliga-Aufstieg perfekt.

Volleyball: So dicht liegen Freud und Leid zusammen. Während die Herren des SuS Oberaden den Aufstieg in die Verbandsliga schafften, müssen die Oberadenber Damen die Landesliga verlassen. In der Frauen-Verbandsliga belegen TuS Bönen und EVC Massen bei den Endabrechnung die Plätze drei und vier.

Landesliga Männer
VV Schwerte – SuS Oberaden 0:3 (13:25, 16:25, 22:25). Geschafft! Der SuS Oberaden ist Meister und spielt in der kommenden Saison in der Verbandsliga. Im entscheidenden letzten Spiel landeten die SuS-Volleyballer einen überzeugenden 3:0-Sieg gegen den Tabellendritten Schwerte. Von Beginn an ließ der Meister keinen Zweifel darüber aufkommen, wer am Ende als Sieger die Sendenhorster Westtorhalle – hier wurde gespielt – verlassen würde. 25:13 endete der erste Satz, fast ebenso deutlich der zweite. Lediglich in Durchgang drei gestattete man dem Gegner ein paar Punkte mehr. Der Sieg war ungefährdet. Nach dem Matchball kannte der Oberadene Jubel keine Grenzen – und es wurde eine lange Partynacht.
SuS: Brune, Bütterling, Enkelmann, Graf, Heitmann,  Ketels, Posny, Stahl, Werbinsky

Verbandsliga Frauen
TuS Bönen – ATV Haltern 2:3 (31:33, 21:25, 25:15, 25:21, 13:15)
. Knapp mit 3:2 behielt der Tabellensechste Haltern die Oberhand in der Bönener Goethehalle. Schon  im ersten Satz zeichnete sich ein kampfbetontes Spiel ab. – hier ging es in die Verlängerung. Auch Durchgang zwei ging an den  Gast. Dann wurde es besser für die Bönener Damen, die die Sätze zwei und drei für sich verbuchen konnen. Die Entscheidung musste also im Tiebreak fallen. Hier führte die Mannschaft von TuS-Trainer Hardi Linke 3:1, aber am Ende hatte Haltern mit 15:13 die Nase vorne.
TuS: Gohrke, Menger, Zimmers, Rinschede, Maruhn, Tewes, S. Buhl, Salaw, K. Buhl, Karkowski, Schlensog.

TV Hörde II – EVC Massen 2:3 (16:25, 25:17, 19:25, 28:26, 13:15). Die EVC-Damen zeigten Moral im Spiel beim Tabellenzweiten Hörde, der vor dem Spiel noch direkte Aufstiegschancen hatte. Die Sätze eins und drei gingen an Massen, Hörde schaffte den Gleichstand, sodass auch hier der Tiebreak entscheiden musste. Massen zeigte sich nervenstark und gewann 15:13. Das bedeutete: Die EVC-Damen beenden als Vierter die Saison und freuen sich auf eine weitere Verbandsliga-Saison- Hörde muss in die Relegation.
EVC: Leubner, Hennig, Ragutt, Kuchenbecker, Steuckmann, Voswinkel, Wittig, Willeke.

Landesliga Frauen
SuS Oberaden – TC Gelsenkirchen II 1:3 (18:25, 26:28, 25:14, 17:25). Mit der zwölften Saison-Niederlage verabschiedeten sich die Oberadener Damen aus der Landesliga. Der Abstieg stand aber schon vor dem Spieltag fest. Das merkte man den Spielerinnen auch an. Lediglich im dritten Satz rafften sie sich zu einer ordentlichen Leistung auf, waren vorne. Doch in den anderen drei Spielabschnitten domininierte Gelsenkirchen.
SuS: Fehrmann, Raschin, Schmidt, Wetter, Schefers, Kurt, Langhans, Daniel, Co. König, Ch. König, Wallocha.

Bild: Die Männer des SuS Oberaden holten sich die Meisterschaft in der Landesliga und sind nunmehr Verbandsligist / Foto SuS

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*