SSV will jetzt auf die Saison „den Deckel drauf machen“

SSV will jetzt auf die Saison „den Deckel drauf machen“

Fußball-Landesliga: SSV Mühlhausen-Uelzen – SV Hilbeck (So. 17.30 Uhr). Cheftrainer Dirk Eitzert urlaubte über Ostern auf Mallorca. Den Trainingsbetrieb hielt sein Co Daniel Frieg aufrecht. Es wurde gut trainiert und sogar ein Leistungstest stand auf dem Programm, fast alle Spieler waren da. Beim Abschlusstraining am Freitag steht „Eitzi“ jedoch wieder auf dem Platz. Schließlich gilt es Kräfte zu bündeln für das so wichtige Heimspiel gegen SV Hilbeck. Die Tabelle weist es aus. „Wir gehen nach langer Zeit mal wieder als Favorit ins Spiel“, so Eitzert.

Doch der Abstand beträgt nur einen Zähler. Hilbeck konnte in den letzten drei Begegnungen punkten, verbuchte sieben Zähler auf seinem Habenkonto. Ostermontag gelang mit späten Toren ein 2:1 gegen Wattenscheid, zuvor konnte sogar Schüren mit dem gleichen Ergebnis geschlagen werden. Der Gegner wird also mit breiter Brust am Sonntag um 17.30 Uhr im Mühlbachstadion auflaufen. Doch Mühlhausen kann auch auf ein bemerkenswertes 3:2 zuletzt in Obersprockhövel verweisen. In den beiden kommenden Spielen gegen Hilbeck und dann Hedefspor will man den Deckel auf die Saison drauf machen, will heißen, der Klassenerhalt soll endgültig geschafft werden.

Dafür stehen dem SSV-Trainergespann Eitzert/Frieg wieder mehr Spieler zur Verfügung. Kücüyagci wird zwar noch passen müssen, aber mit Moussa und wohl auch mit Hoppe darf wieder gerechnet werden. Einige Kicker blieben jetzt auch in der spielfreien Zeit nicht untätig, halfen in der 2. und 3. Mannschaft aus. „Das dokumentiert den großen Zusammenhalt im Verein“,  unterstrich das Eitzert mit Genugtuung.

Bild: Hakan Sezer (Mitte) half zuletzt in der SSV-Reserve aus und erzielte in Weddinghofen sogar den 2:1-Siegtreffer.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*