SSV hat sich von der Torflut der Reserve anstecken lassen

SSV hat sich von der Torflut der Reserve anstecken lassen

Fußball-Testspiel: SSV Mühlhausen-Uelzen – CSV SF Bochum-Linden 6:2 (2:1). Dem Ernst im Landesliga-Meisterschaftsreigen konnte der SSV am Samstag in Wattenscheid (noch) aus dem Weg gehen. Die Partie fiel bekanntlich aus. Dafür holte man sich am Sonntag im Testspiel gegen den klassentieferen Gegner aus Bochum das Selbstvertrauen für den nächsten Sonntag, wo es gegen den Tabellenzweiten Buer um Punkte in der Landesliga geht.

SSV-Trainer Dirk Eitzert war jedenfalls mit dem Auftritt seiner Mannen zufrieden. Sechs Tore, die muss man auch erst einmal gegen einen Bezirksligisten schießen! Vielleicht hat sich die Mannschaft von der Torflut der Reserve anstecken lassen, die es im Vorspiel gegen Afferde auf ein Dutzend Treffer brachte. Einzig die beiden Gegentore haben „Eitzi“ gestört. „Da waren wir hinten in den beiden Situationen nicht entschlossen genug“, kritisierte er. Dennoch: Seine Mannschaft befolgte seinen Matchplan, spielte nach vorne und kam zu Chancen. Zwar ging der Gast 1:0 in Führung, doch „Musti“ Akdeniz stellte fünf Minuten später das 1:1 her. Die Initialzündung für weitere Treffer, die sich dann im weiteren Spielverlauf ergaben.

„Wir haben vieles richtig gemacht“, lobte der Mühlhausener Coach auch seine Mannen und sieht in der Vorbereitung eine Entwicklung. Kruse und Hoffmann, die am Samstag nicht hätten spielen können, waren am Sonntag mit von der Partie. „Pille“ Hoffmann markierte das 2:1. Sezer und Böhme erhöhten auf 4:1 – und dann traf der eingewechselte Manuel Stiepermann auch noch zwei Mal. Bedauerlich, dass der Torjäger am kommenden Sonntag wegen eines Kurzurlaubes gegen Buer fehlen wird. Aus dem Kader fehlten Schnee (Knie-OP) und Wycisk (krank).
SSV: Mesewinkel-Risse (46. Luncke), Hutmacher, Kruse, Özgüc (46. Böhme) Sezer (61. M. Stiepermann), Strothmann, Pfeffer, Hoffmann, Braun, Prothmann, Akdeniz.
Tore: 0:1 (21.), 1:1 (26.) Akdeniz, 2:1 (37.) Hoffmann, 3:1 (50.) Sezer, 4:1 (72.) Böhme, 5:1 (82.) M. Stiepermann, 6:1 (89.) M. Stiepermann.

Bild: Mustafa Akdeniz (li.) brachte seinen SSV mit dem 1:1-Ausgleich zurück ins Spiel.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*