RWU kann frühen 0:2-Rückstand nicht mehr ganz aufholen

RWU kann frühen 0:2-Rückstand nicht mehr ganz aufholen

Fußball-Bezirksliga: BV Brambauer – RW Unna 2:1 (2:1). Weiterhin prsonell geschwächt musste RW Unna auch das Auswärtsspiel beim Tabellenvierten Brambauer bestreiten. Die Stammspieler Scharfe, Gehrmann und Berlandieri kamen erst nach der Halbzeit rein. In der schwächeren ersten Halbzeit gerieten die Unnaer 0:2 in Rückstand und konnten den bis zum Schlusspfiff nicht mehr ganz wett machen.

RWU-Trainer Sebastian Laub: „Die 1. Halbzeit von uns war durchwachsen, da lagen wir nach 14 Minuten 0:2 in Rückstand und es hätten auch noch mehr Treffer gegen uns fallen können. In der Halbzeit habe ich unsere Defizite angesprochen und das hat offenkundig gefruchtet. Wir waren sofort im Spiel. Scharfe, Macchia  und Gehrmann hatten Chancen zum Ausgleich. In den Schlussminuten hätte der Schiedrichter nach einem Foul an Scharfe auf den Punkt zeigen müssen. Leider hat er nicht gepfiffen.  Wir hätten gerne am Ende noch einen dreckigen Punkt mitgenommen. Auf jeden Fall wäre ein Zähler aufgrund des Spielverlaufes und der Chancen noch drin gewesen. Die Niederlage wirft uns nicht um.“

RWU: Hellebrandt, Öztürk, Lukas, Straszok, Kinder, Tasci, Macchia, Ellerkmann, Losay (59. Gehrmann), Güven (46. Scharfe), Dikmen (64. Berlandieri).
Tore: 1:0 (8.) Schuster, 2:0 (14.) Ersoy, 2:1 (44.) Güven.
Bestnote: Hellebrandt.

Bild: RWU-Torhüter David Hellebrandt bewahrte seine Mannschaft vornehmlich in Halbzeit eins vor einem höheren Rückstand.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*