RSV setzt auf Siegeswillen und Kampfkraft

RSV setzt auf Siegeswillen und Kampfkraft

Handball-Landesliga FC Schalke 04 II – RSV Altenbögge (Samstag, 17.30 Uhr; Sporthalle Schürenkamp, Grenzstraße 1, 45881 Gelsenkirchen). Zur einen Punkt besser als der RSV platzierte Verbandsliga-Reserve aus Gelsenkirchen muss die Mannschaft von Trainer Tino Stracke am Samstag zum fälligen Meisterschaftsspiel reisen. Gerade dass es eine zweite Mannschaft ist, sorgt dafür, dass Stracke nicht weiß, wer beim FCS aufläuft. Immer mal wieder werden Spieler aus der ersten Mannschaft eingesetzt.

„Trotzdem fahren wir da hin, um etwas mitzunehmen“, lässt sich Stracke nicht davon beeindrucken. „Wenn wir mit dem gleichen Siegeswillen und der Kampfkraft in die Partie gehen, wie im letzten Spiel im vergangenen Jahr, dann können wir etwas reißen. Schon in den Spielen davor waren wir nie chancenlos, es fehlte immer das gewisse Etwas.“ Gegen den Tabellenzwölften – Altenbögge ist 13. – wären die beiden Pluspunkte natürlich besonders wertvoll. „Vielleicht können wir mit einem Sieg eine Serie starten.“

Personell hat sich beim RSV noch nichts zum Positiven hin entwickelt, so dass Stracke wieder gezwungen sein wird, seinen Kader mit Spielern der Reserve aufzufüllen.

Bild: RSV-Trainer Tino Stracke: „Wir fahren nach Schalke, um etwas mitzunehmen.“

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*