Platzierungen und Wettkampferfahrung für Eichengrün-Judoka beim Kreisturnier

Platzierungen und Wettkampferfahrung für Eichengrün-Judoka beim Kreisturnier

Judo: Für den Judo-Nachwuchs des TuS Eichengrün Kamen bot sich am vergangenen Wochenende wieder einmal die Möglichkeit, ihre Wettkampfstärke zu messen und weitere Erfahrungen sammeln. Beim Kreisturnier in Lünen waren die Kamener Sportler mit 17 Startern zahlreich vertreten.

In der Altersklasse U10 traten Tom Langklotz (Gewichtsklasse -23,5 kg), Tom Hein (-32,2 kg) und Jolina Schickentanz (-25,8 kg) an. Für alle drei war dies erst das zweite Turnier ihrer noch jungen Wettkampfkarriere. Auch wenn sie dabei noch keinen Sieg erringen konnten, zeigten alle drei starke Leistungen und viel Einsatz und mussten sich schließlich ihren jeweiligen Gegnern nur knapp geschlagen geben. Sie alle erhielten schließlich die Bronzemedaille.

In der Altersklasse U13 waren die Kamener Judoka in der Gewichtsklasse -37 kg durch Jonas Böhnke vertreten. Wie auch die jüngeren Starter hatte er an diesem Tag leider nicht das nötige Glück und musste beide zweimal als Verlierer die Matte verlassen. In der Gewichtsklasse -55 kg gelang es Hamza Uygur gleich zwei Mal, eine große Wertung über die Zeit zu retten. Seine dritte Begegnung verlor er schließlich knapp, sodass er sich schließlich auf dem zweiten Platz wiederfand. Madleen Franz vertrat die TuS-Judoka in der Gewichtsklasse -36 kg. Sie startete hellwach ins Turnier und schickte ihre ersten beiden Gegnerinnen bereits nach wenigen Sekunden als Verlierer von der Matte. Im darauffolgenden Halbfinale war ihr das Glück dann nicht ganz hold und sie musste sich zunächst geschlagen geben. Im anschließenden Kampf um Platz drei fand sie jedoch zu alter Stärke zurück und konnte erneut nach wenigen Sekunden durch eine starke Haltetechnik ihre Gegnerin bezwingen.

Maximilian Krzepina startete in der Klasse -40 kg ebenfalls mit zwei Siegen ins Turnier und musste sich im Halbfinale geschlagen geben. Für den Kampf um Platz drei nahm er schließlich noch einmal allen Mut und alle Konzentration zusammen, konnte sich durchsetzen und erkämpfte somit völlig verdient die Bronzemedaille. Lara Schulte marschierte in der Gewichtsklasse -40 kg zunächst ungeschlagen durchs Turnier und verließ drei Mal als vorzeitige Siegerin die Matte. Dies brachte sie ins Finale, wo sie trotz starker kämpferischer Leistung keinen weiteren Sieg erringen konnte. Am Ende des Tages konnte sie sich dennoch über die Silbermedaille freuen.

Weniger gut lief es für Marius Schickentanz in der Gewichtsklasse -34 kg, wo er sich in seinen zwei Begegnungen leider nicht durchsetzen konnte und er das Turnier somit auf dem 5. Platz beendete. Diese Platzierung erreichte auch Lion Markus in der Gewichtsklasse -31 kg. Nachdem er sich auf seinem erst zweiten Turnier zunächst gegen zwei Kontrahenten durchsetzen konnte, musste er sich  im Anschluss zwei Mal geschlagen geben. Philipp Küper vertrat die TuS-Judoka in der Klasse -31 kg. In dieser für ihn neuen, höheren Gewichtsklasse zeigte er eine starke Gegenwehr gegen seine Gegner, und obwohl er jeweils über die volle Wettkampfzeit durchhielt, musste er sich beide Male  geschlagen geben. T

Steven Kin holt sich in seinem zweiten Wettkampf Silber

Tom Werner erwischte in der Gewichtsklasse -34 kg einen unglücklichen Start ins Turnier, indem er seine erste Begegnung unnötigerweise verloren gab. Im darauffolgenden Kampf zeigte er dann sein volles Können und beendete die Begegnung durch eine schöne Wurftechnik vorzeitig. Dies brachte ihn in den Kampf um Platz drei, wo er dann jedoch nicht siegreich war und das Turnier somit auf dem fünften Platz beendete. Für Steven Kin, der in der Klasse -29 kg antrat, war dies erst die zweite Wettkampfteilnahme. Nach zwei vorzeitigen Siegen fand er sich im Finale wieder, wo er sich seinem Gegner jedoch geschlagen geben musste. Dennoch erreichte er einen hervorragenden zweiten Platz. Auch Amirreza Nazarifard stand erst das zweite Mal auf der Wettkampfmatte. In seiner ersten Begegnung stand es nach Ablauf der Wettkampfzeit unentschieden, allerdings fiel der deshalb nötige Kampfrichterentscheid nicht zu seinen Gunsten aus. Im zweiten Kampf musste er sich dann leider vorzeitig geschlagen geben und schied aus dem Turnier aus.

In der Altersklasse U15 trat Charleen Kröger in der Klasse -63 kg an. Nach einem Sieg im ersten und einer Niederlage im zweiten Kampf fand sie sich zufriedenstellend auf dem zweiten Platz wieder. Marius Böhnke hatte in der Klasse -55 kg weniger Glück. Trotz überzeugendem Auftreten konnte er keinen Sieg erringen und schied vorzeitig aus dem Turnier aus. Die gesammelten Erfolge und Erfahrungen haben jedoch alle teilnehmenden Judoka ein kleines Stück weiter gebracht in ihrer Judo-Karriere. Bei den kommenden Wettkämpfen können sie dies erneut unter Beweis stellen.

Bild: Beim Kreisturnier in Lünen waren die Kamener Eichengrün-Sportler mit 17 Startern zahlreich vertreten.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*