Luca Harter fährt bei seinem DM-Debüt auf Platz acht

Luca Harter fährt bei seinem DM-Debüt auf Platz acht

Radsport: Es war seine erste Deutsche Cross-Meisterschaft und diese beendete Luca Harter vom Stadtwerke Unna Team auf einem herausragenden 8. Platz.

Dem 15-Jährigen war sein großes Talent auf dem Rad schon immer anzusehen. Allerdings lag der Fokus mehr auf Fußball und Tennis. Im letzten Sommer entschied er sich dann ausschließlich für den Radsport. Ziel war die Cross-Saison. „Wir wussten, dass die vielen tausend Kilometer, die andere Kinder schon auf dem Rad gesessen haben, nicht mal eben aufzuholen sind. Luca hatte aber richtig Lust und hat ab dort regelmäßig und gut trainiert. Über den Jahreswechsel haben wir noch mit intensiven Einheiten an der Form gefeilt. Nach dem Titel bei den NRW Meisterschaften, dem Gewinn der Serie (15 Rennen) im Weser-Ems-Cup hat sich Luca diesen 8. Platz bei der DM verdient“, so ein stolzer Vater Sven Harter.

„Wir sind bereits einen Tag vor dem Rennen angereist, damit wir uns die Strecke ansehen und dort schon einmal trainieren konnten. Es ist im Cross verdammt wichtig, die beste Linie zu finden, um schnell und mit möglichst wenig Kraft durch den Parcours zu kommen“, so Luca Harter nach dem Rennen. Im Training profitierte er davon, dass mit Phillip Walsleben einer der besten deutschen Crossfahrer vor ihm auf der Strecke war und er so eine gute Linie fand.

Bild: Luca Harter beim Radwechzsel mit seinem Vater Sven

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*