KSV-Damen schaffen ebenfalls den Einzug in das Final Four

KSV-Damen schaffen ebenfalls den Einzug in das Final Four

Handball-Kreispokal Frauen, 3. Runde: Königsborner SV – Lüner SV 25:17. Die Oberliga-Damen des gastgebenden KSV haben ebenfalls das Final Four erreicht. In der heimischen Kreissporthalle setzten sich die ersatzgeschwächten Damen am Ende deutlich 25:17 gegen den Bezirksligisten durch. Lünen war der einzige Gegner in der Gruppe A – TuS Westfalia Kamen hatte wie berichtet auf eine Teilnahme verzichtet.

Dass Königsborn der klare Favorit war, zeigte sich anfänglich noch nicht. Lünen hielt gut mit, weil vor allem die Harbach-Truppe viele Torchancen ungenutzt ließ und einiges probieren wollte. Mehr und mehr wurde man dann zielstrebiger und stellte die Weichen auf Sieg in einer fast freundschaftlich anmutenden Begegnung. Überzeugen konnten die Biermann-Schwestern, die erstmals wieder Gelegenheit erhielten, in der Ersten zu spielen.
Am kommenden Donnerstag wird es es für den Königsborner SC weitaus schwieriger, denn dann ist in der Oberliga die Nachholpartie um 20.15 Uhr gegen TSV Oerlinghausen terminiert.

Königsborner SV: Büth, Messner; Golka, Benna, S. Biermann, J. Biermann, Engelhardt, Prasch, Köppel, Mastalerz, Neuhaus, Weidemann, Gutzeit, Tank.

Bild: Im Kreispokal hatten die Schwestern Sofia und Johanna Biermann (re.) Gelegenheit, wieder einmal in der ersten Mannschaft zu spielen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*