Julia Ritter bei der EM-Generalprobe in bestechender Form

Julia Ritter bei der EM-Generalprobe in bestechender Form

Leichtathletik: Ihre Familie sonnt sich bereits in Italien. Tochter Julia Ritter kommt am Montag hinterher. Doch nicht als Touristin. Die 19jährige Oberadener Leichtathletin in Diensten des TV Wattenscheid fliegt am Montag ab Düsseldorf nach Rom und von dort weiter nach Grosseto in der Toscana, wo vom 20. bis 23. Juli die Europameisterschaften der U20 stattfinden. Dort startet Julia als Favoritin in den Disziplinen Diskus und Kugel. Die Familie wird sie dabei anfeuern.

Die EM-Generalprobe am Wochenende bei den NRWJugendmeisterschaften in Wattenschid gelang Julia Ritter bestens. Sie stieß  am Samstag die Kugel 16.23m weit und lag damit fast einen Meter vor ihrer Clubkameradin Hanna Meininkmann (15.28m). Sonntag war sie auch mit dem Diskus nicht zu schlagen. Ihre Siegerweite 53,41m. Die Konkurrenz in Person von Annina Brandenburg (Düsseldorf) folgte ihr mit mehr drei Meter Abstand.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat insgesamt 80 Talente der Jahrgänge 1998 und 1999 in diesem Jahr für die U20Titelkämpfe nominiert und damit mehr als für jede andere internationale Meisterschaft des Jahres. Das DLV-Team wird unter anderem engeführt von Julia Ritter, die in ihren beiden Diszplinen große Chancen auf Edelmetall hat. Eurosport überträgt aus Grosseto.

Bild: Julia Ritter

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*