HSC düpiert Oberligisten mit klarem 5:2 – Überzeugende Vorstellung beim Test in Brünninghausen

HSC düpiert Oberligisten mit klarem 5:2  – Überzeugende Vorstellung beim Test in Brünninghausen

Fußball-Testspiel: FC Brünninghausen – Holzwickeder SC 2:5 (0:2). Die erste ernsthafte Belastungsprobe, die sich ihr Trainer Axel Schmeing vom Test in Brünninghausen versprochen hatte, hat Westfalenligist Holzwickeder SC durchaus eindrucksvoll bestanden. Mit 5:2 setzten sie sich beim Oberligasechsten durch und ließen die allerdings recht wenigen Zuschauer fragen, wer denn das klassenhöhere Team sei. Daran, wer dieses Spiel zu Recht und in welcher Höhe gewann, konnte es keinen Zweifel geben. Erst als der Gast schon 4:0 führte, einen Gang zurückschaltete und kräftig durchwechselte, kamen die Hausherren zu einer Ergebniskorrektur, die aber der HSC mit dem Schlusspfiff mit seinem fünften Treffer beantwortete.

Vom Anpfiff weg ließen die Holzwickeder keinen Klassenunterschied erkennen und bestimmten die Partie mehr und mehr, so dass es zur Pause sogar höher als 2:0 hätte stehen können. Die Gästeführung besorgte Mirco Gohr in der 19. Minute mit einem satten Schuss nach Vorarbeit von Nico Berghorst, und sieben Minuten später erzielte Zé Mertens mit einem spektakulären Fallrückzieher nach einem Eckball von Gohr das 2:0.

Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff schloss Berghorst einen sehenswerten Angriff und ein Zuspiel von Mertens mit dem dritten Treffer ab, dem er in der 61. Minute nach Gohrs Freistoß das 4:0 folgen ließ. Brünninghausen war geschockt und auf eine Resultatsverbesserung aus. Die gelang dem FC auch durch Treffer von Arif Et in der 71. und Leon Enzmann in der 88. Minute, aber mehr ließ die HSC-Abwehr mit ihrem sicheren Rückhalt Kevin Beinsen nicht zu. Im Gegenteil: Sebastian Hahne stellte mit einem satten Schuss nach einem Eckball von Sebastian Schmerbeck mit dem Abpfiff wieder eine Drei-Tore-Differenz her.

Die nächste und letzte Leistungsüberprüfung vor dem Rückrundenauftakt in Resse wartet am Mittwoch auf den HSC. Dann spielen die Schmeing-Schützlinge um 19.45 Uhr auf dem Kunstrasenplatz „An der Flora“ an der Victor-Toyka-Straße 6 in Dortmund gegen die in der Westfalenliga beheimateten A-Junioren des TSC Eintracht Dortmund.

FCB: Luft – Kruse (73. Enke), Gondrum, Ciccarelli (64. Behrend), Et, Enzmann, Sahin (73. Acil), Gözütok (64. Schröder), Gallus, Elmoueden, Kösecik (54. Adbib).
HSC: Beinsen – Hoppe (70. Schweers), Tucholski, Pfaff, Mihajlovic (57. Garando), Schultze-Adler (64. Dupke), Sievers, Gohr, Mertens (57. Schmerbeck), Hahne, Berghorst (70. Heiß).
Tore: 0:1 (19.) Gohr; 0:2 (26.) Mertens; 0:3, 0:4 (47., 61.) Berghorst; 1:4 (71.) Et; 2;4 (88.) Enzmann; 2:5 (90.) Hahne.

Bild: Sebastian Hahne (re.) setzte den Schlusspunkt zum 5:2 unter eine überzeugende Vorstellung des HSC in Brünninghausen.

 

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*