Fußball-Testspiele: IG Bönen erzielt 2. Halbzeit vier Treffer zum 5:0-Sieg gegen Hemmerde

Fußball-Testspiele: IG Bönen erzielt 2. Halbzeit vier Treffer zum 5:0-Sieg gegen Hemmerde

Westfalia Rhynern nur 1:1 gegen Roland Beckum
Zwei Wochen vor dem Saisonstart kam Regionalligist SV Westfalia Rhynern am heimischen Papenloh über ein 1:1 gegen Westfalenligist Roland Beckum nicht hinaus. Westfalia-Coach Holger Wortmann war nach Spielschluss keineswegs zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, die in der 19. Minute in Rückstand geriet. Hätte nicht Westfalia-Keeper Hahnemann in der 36. Minute einen Elfer pariert – J. Kleine hatte gefoult – wäre sogar das 0:2 möglich gewesen. In der Halbzeit wechselte der Westfalia-Coch fünf Mal, steigerte den Ballbesetz und Rhynern traf nach einer Reihe ausgelassener Chancen in der 77. Minute durch L. Kleine zum 1:1. Erkenntnisse von Wortmann: „Wir wissen definitiv, woran wir noch arbeiten müssen.“
Westfalia: Hahnemann, Hönicke, Cieslak, Polk, Beilfuß, J. Kleine, L. Kleine, Arenz, Bengsch, Gambino (eingewechselt Neumann, Apolinarski, Wurst, Homann, Ricke, Tekiela),
Tore: 0:1 (19.), 1:1 (77.) L. Kleine

Werner SC lässt nur einen Teffer von Hamm zu
Ein Tor von Wassinger (30.) bedeutete den 1:0-Sieg des Oberligisten Hammer SpVg im Test gegen Landesliga-Aufsteiger Werner SC. Hamm hatte mehr Ballbesitz, aber ein couragiert auftretender WSC ließ keine weiteren Treffer mehr zu. HSV-Trainer Sven Hozjak war nicht unzufrieden mit dem Spielausgang, meinte, dass man aus diesem Spiel Schlüsse für die weitere Vorbereitung ziehen könne.
HSV:  Peters, Dieckmann, Below, Kisker, Wassinger, Pihl, Tia, Loheider , Ekici (eingeechselt Acar und Franke).
WSC: Treppe, Bruland, Stöver, Thannheiser, Saado, Durkalic, Runde, Poggenpohl, Klossek, Prinz, Seifert (eingewechsel Hennes, L. Manka, Jücker, Niewalda.
Tor: 1:0 (30.) Wassinger

Heptner-Tor reicht Wethmar nicht
Das erste Spiel im Rahmen des dreitägigen Kurztrainingslagers am Cappenberger See ging am Samstag für die erste Mannschaft des TuS Westfalia Wethmar 1:3 gegen Bezirksligist Teutonia SuS Waltrop verloren. „Vor dem Spiel haben wir am Freitag und Samstag jeweils intensiv trainiert. Der Fokus lag auf der Spieleröffnung und dem Spiel ohne Ball. Wir haben viel in Spielformen, aber auch an weiteren Aspekten wie der Positionstreue gearbeitet“, sagte Trainer Simon Erling. Heptner markierte die 1:0-Pausenführung. Alle drei Gegentreffer fing sich die Westfalia in der Anfangsviertelstunde von Durchgang zwei ein. Insgesamt machte der junge Linienchef nach dem Seitenwechsel fehlende Kommunikation in seinem Team aus und vermisste zudem einmal mehr den letzten Einsatz.Am Sonntag wird das Trainingslager mit weiteren Einheiten fortgesetzt und findet dann um 15 Uhr mit einem weiteren Heimspiel gegen Westfalenligist TuS Sinsen seinen Abschluss.
Wethmar: Müller, Dvorak; A. Lohölter, Quiering, Bremer, Kuruts, Hillmeister, Schöpf, Kowalski, Karabel, Holz, Heptner; Osterholz, Klink, Rogge, Lange.
Tore: 1:0 (30.) Heptner, 1:1 (49.), 1:2 (55.), 1:3 (60.).

SV Stockum – TSC Kamen 3:5 (2:2)
TSC: Erdem, O. Dündar, F. Dündar, Gün, Bach (78. Acar), A. Genc, Özkan, E. Duman, Kocapinar, Yildiz (46. Bayir), Cakir.
Tore: 1:0 (12.) Köröglu, 2:0 (28.) Köröglu, 2:1 (30.) A. Genc, 2:2 (32.) F. Dündar, 2:3 (49.) Strafstoß F. Dündar, 2:4 (56.) E. Duman, 2:5 (62.) F. Dündar, 3:5 (90.) Köroglu.

IG Bönen – TuS Hemmerde 5:0 (1:0).
IG: Onur, Göksen, Tirgil, Bouaid, Karka, Aydeniz, Kücük, Tsekvashvili, E. Baslarli, Kaya, Sahin, Ser. Baslarli, Sel. Baslarli. Tuzuoglu, Zengin.
TuS: Bücher, Brunsmann, Stojanovic. Kuhlmann, Akman, Beyer, Mitev, El Ariane, Goecke, Gencan, Bsahyras, Ambrosy, Bräutigam, Berenberg, Erdogmus
IG-Tore: E. Baslarli 2, Kaya, Sel. Baslarli, Cengin.

Bild: Von vielen  Zweikämpfen geprägt war das Testpiel der IG Bönen und TuS Hemmerde auf dem Rasenplatz im Schulzentrum. 1:0 hieß es zur Pause, dann legte die IG noch vier Treffer nach.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*