Flensburger Handball-Stars zeigen in Hamm Fannähe

Flensburger Handball-Stars zeigen in Hamm Fannähe

Handball: Über 100 große und kleine Fans waren voller Begeisterung, als der weiß-blaue Bus aus Flensburg am Freitagnachmittag in das Gelände am Südbad in Hamm einbog. Gut gelaunt stiegen die Spieler des Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt aus und winkten den wartenden Handballbegeisterten entgegen. Auf dem Weg zum 4 Clubs Tournament Champion 2017 in Gummersbach legte der Deutsche Vizemeister in Hamm einen Zwischenstopp ein.

Beim Event in der Franz-Voss-Halle, zu dem der Handballkreis Hellweg in Verbindung mit Erima und Ballsportdirekt eingeladen hatte, stellten sich die Handballstars aus dem Norden persönlich mit Namen vor. Vom Handballkreis Hellweg waren Kreisvorsitzender Sebastian Elberg und Frau Tanja, Kreiskassiererin und Kreisjugendausschussvorsitzender Anita und Carsten Umbescheidt, Lehrwart Ragulan Srijeevaghan, Rechtswart Axel Nikol und TK-Vorsitzende Miriam Vogt anwesend.

Nach der offiziellen Begrüßung stellten sich alle Spieler noch einmal persönlich mit Namen vor. Bereitwillig stellten sie sich den Fragen der Handballfans. Dabei machten sie untereinander aus, wer jeweils eine Frage antwortete.

Für Trainer Maik Machulla gab es ein Wiedersehen mit der Stadt seines früheren Wirkens. Er war einige Zeit beim ASV Hamm Westfalen aktiv. Obwohl eine Freundschaft mit einem Paar besteht, erlaube es ihm die Zeit nicht, mehr als einmal im Jahr einen Besuch in Hamm zu machen. Zu dem Saisonziel erklärte er, dass sich die Mannschaft auf jedes Spiel konzentrieren und gewinnen und an der Spitze ein Wort mitsprechen will.

Im Hinblick auf das Harzverbot in der Voss-Halle und einigen anderen Hallen im Kreis fehlte die Frage nach dem Harzverbot nicht. „Dann würde ich aufhören Handball zu spielen, wenn es bei uns dazu käme“ antwortete Lasse Svan, Rechtsaußen der Flensburger und der dänischen Nationalmannschaft.

Bevor sich die Bundesligastars sich in Richtung Gummersbach verabschiedeten, war genügend Zeit, die Autogramm- und Fotowünsche der großen und kleinen Fans erfüllen und Fragen im Dialog zu beantworten. Auch für ein Gruppenfoto mit den Fans stand die Mannschaft zur Verfügung.

Übrigens beim Turnier in Gummersbach wurden die Norddeutschen nach der 32:30-Niederlage gegen die Rhein-Nackar-Löwen Zweiter, nachdem die Mannschaft zur Halbzeit noch mit 19:13 geführt hatte.

Bild: Die Flensburger Mannschaft inmitten der Fans aus Hamm und dem Handballkreis Hellweg

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*