Bönener Gemeindederby steigt Mittwoch auf dem Kamener Kunstrasen an der Gutenbergstraße

Bönener Gemeindederby steigt Mittwoch auf dem Kamener Kunstrasen an der Gutenbergstraße

Fußball, Kreisliga A1: IG Bönen-Fußball – SpVg Bönen (Mit. 19.30 Uhr, Kunstrasenpolatz 2, Gutenbergstraße, Kamen). Das mit Spannung erwartete Bönener Gemeindederby kommt zur Austrageng. Nein, nicht in Bönen, aber in der Nachbarschaft. Gespielt wird auf Kunstrasen an der Kamener Gutenbergstraße beim TSC Kamen. Da kann der Wettergott wohl nur Eis oder Schnee schicken, dann könnte die Austragung gefährdet sein. Das ist nicht zu erwarten. „Wir wollen unbedingt spielen“, erklärte IG-Geschäftsführer Peter Thiemann, „wir haben beim TSC angefragt, der seine Zustimmung gab und deshalb sind wir daher nach Kamen ausgewichen.“ Der Anpfiff erfolgt um 19 Uhr. Erster (IG) gegen Elfter (SpVg), da ist die Favoritenrolle wohl klar verteilt.

 Nachdem das Schiedsrichtergespann um Simon Maack – er ist wieder angesetzt – am 5. November den Ascheplatz am Bönener Schulzentrum für unbespielbar erklärt und die Begegnung gegen die SpVg Bönen abgesagt hatte, gehen die Gastgeber auf Nummer sicher. Schon kurz vor dem ursprünglich geplanten Anpfiff hatte die IG diesen Ort vorgeschlagen. Der SpVg war das aber zu knapp.

Die IG Bönen-Fußball geht  mit breiter Brust in die englische Woche mit den zwei Derbys gegen die SpVg am Mittwoch und Flierich am Sonntag. Trainer Evren Karka wird wohl die Elf vom Sonntag wieder aufbieten können, die bei „Hölzken“ III 2:0 gewann. Personell weiter „am Stock“ geht dagegen die Spielvereinigung in das Derby. Güner (Leiste), Elik (Knie), Stappert (Bänderriss), Schneck (Wadenzerrung), Nolte (Sprunggelenk) und Kapitän Wittwer fehlten zuletzt im Spiel gegen Mark (3:3). Am ehesten ist die Rückkehr von Wittwer zu erwarten.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*