Beide Verbandsliga-Damenteams gehen leer aus

Beide Verbandsliga-Damenteams gehen leer aus

Volleyball: Während die  beiden heimischen Damen-Verbandsligisten Niederlagen einsteckten, machte es die Männer besser. Verbandsliga-Aufsteiger Königsborne SV fuhr den zweiten Saisonsieg ein wie auch die Landesliga-Männer des Königsborne SV.

Verbandsliga Damen
TB Höntrop – TuS Bönen 3:2 (25:20, 30:32, 20:25, 25:18). 127 Minuten gekämpft und doch verloren. Gegen den TB Höntrop sprang am Ende nur ein 2:3 heraus, wobei der Glück dem TuS nicht gerade hold war. Bis in den Tiebreak war die Begegnung umkämpft. Hier machte Bönen ein par Fehler zu viel, sodass die Punkte an Höntrop gingen. Besonders der zweite Satz war hart umkämpft und wurde von Bönen mit 32:30 gewonnen. Satz drei wurde ebenfalls siegreich gestaltet.
Weiter geht’s am kommenden Samstag um 16:00 gegen Herne.
TuS: Pekovic, N. Zilske, Zimmerers. Maruhn, Tewes. Ufer, Buhl, Salaw, Gohrke, Sauli, Keil, Gornicka.

EVC Massen – VfL Telstar Bochum II 0:3 (19:25, 23:25, 21:25). Die EVC-Damen bleiben weiter sieglos. Auch im dritten Saisonspiel musste man dem Gegner gratulieren. Neu-Trainer Guido Engler hatte viele Ausfälle zu verzeichnen, die nicht so recht kompensiert werden konnten. Alle drei Sätze waren umkämpft, aber Massen hatte eben eine höhere Fehlerquote als der Gegner. Und: Das neue Spielsystem braucht auch noch eine gewisse Zeit.
EVC: Leubner, Gambero, Vieregge, Althöfer-Ostwinkel, Steuckmann, Hennig, Engler, Hübner, Willecke.

Verbandsliga Männer
SuS Oberaden – SG Volleys Marl (3:0, 25:14, 25:10, 25:15). Aufsteiger SuS Oberaden ist in der Verbandsliga angekommen. Am letzten Wochenende fuhr man den  zweiten Sieg im dritten Saisonspiel ein. Das SuS-Spiel wurde vor allem durch hohen Aufschlagdruck und kaum Eigenfehler geprägt. Dabei funktionierte fast alles. Marl konnte dem hohen Druck nicht viel entgegensetzen. So gelang es, die Gäste  nach knapp 50 Minuten wieder mit 3:0 nach Hause zu schicken.
SuS: Bütterling, Brune, Enkelmann, Heitmann, Graf, Holterborg, Posny, Stahl, Ketels.

Landesliga Männer
Werner SC – Königsborner SV 1:3 (19:25, 18:25, 25:23, 18:25). In der Erfolgsspur bleiben die KSV-Volleyballer. Zweites Spiel, zweiter Sieg.Gegen Nachbar Werne war der zweite Sieg fällig. Nur im dritten Satz war Königsborn nicht im Bilde, alle anderen Spielabschnutte waren ein Beute des spätern Siegers. Die Bestnoten verdienten sich Gutsch und Ostermann.
KSV: Stolte, Holl, Ostermann, Bartmann, Dörrich, Gutsch, Zweihoff, Schwippe, Klusenwirth, Göckeler, Lamotte.

Bild: Die Verbandsliga-Frauen EVC Massen  – im Angriff – gingen in der Schiller-Sporthalle auch gegen Bochum leer aus.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*