SSV will seinen Lauf in Frohlinde fortsetzen

SSV will seinen Lauf in Frohlinde fortsetzen

Fußball-Landesliga: FC Frohlinde – SSV Mühlhausen-Uelzen (Sa. 18.30 Uhr, Sportanlage Brandheide 175 in Castrop-Rauxel). Der SSV will seinen Lauf fortsetzen, muss das bereits am Samstag tun. Dann geht es gegen den Tabellenelften Frohlinde, der einen Zähler unter dem SSV in der Tabelle rangiert. Auf dem Papier eine machbare Aufgabe, das will man auch auf dem Frohlinder Kunstrasen unter Beweis stellen.

Die Voraussetzungen für einen Dreier sind eigentlich gut. Erstmals nach langer Zeit kann SSV-Trainer Dirk Eitzert sagen, dass er alle Mann an Bord hat. Der zuletzt gelbgesperrte Kruse steht zur Verfügung, ebenso Schnee, der nach seiner Knie-OP wieder im Training ist. Lediglich der Einstz von Pothmann ist noch fraglich. Er war wie Torhüter Mesewinkel-Risse und Böhne erkrankt, alls drei sollen aber Optionen für Sonntag sein. Vor allem Prothmann wird gebraucht in der Defensive – er machte gegen Wiescherhöfen nicht nur als Torschütze ein starkes Spiel. Auf die Mühlhausener Abwehr wird in Frohlinde ohnehin einiges an Arbeit zukommen, denn es müssen die gefährlichen Angreifer Djordic und Liskunov – beide erzielten bisher je 14 Treffer –  abgeschirmt werden.

Frohlinde konnte in den letzten drei Spielen keinen Sieg verbuchen, spielte zwei Mal unentschieden und verlor gegen Liga-Primus Horst-Emscher 1:2. Zuletzt trennte man sich vom Tabellendritten Buer 2:2. Die Bilanz des SSV dagegen sieht besser aus, zwei Siege und zwei Unentschieden stehen zu Buche. Zuletzt gegen Wiescherhöfen lief es gut. Daran will man anknüpfen. Das Hinspiel wurde 2:3 verloren, auch von daher sind die Mühlhausener gefordert.

Bild: SSV-Keeper Robin Mesewinkel-Risse war erkrankt, soll aber am Sonntag wieder das Tor hüten.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*